TEILEN
Die Vertreter der VSB und Vorsitzende ihrer jeweiligen Schützenvereine freuen sich auf einen spannenden Wettkampf um die Stadtkaiser-Krone im September: (v. l.) Frank Thole, Schützengilde St. Georg, Andreas Steinkamp, Schützenverein Rühle, Ludger Bothe, Bürgerschützenverein Versen, Dr. Hubert Kruse, Schützenverein St. Vitus Bokeloh.
Bild

Meppen. Am 15. September wird die Schülerwiese Schauplatz des 8. Stadtkaiserschießens der Vereinigten Schützenbruderschaft der Stadt Meppen, das seit 1984 turnusmäßig im 5-Jahres-Rhythmus stattfindet.

Das Antreten der Schützenvereine erfolgt an diesem Tag um 17.00 Uhr. Nach einem Sternenmarsch durch die Altstadt werden Bürgermeister Helmut Knurbein und der amtierende Stadtkaiser Christian Uhlen am historischen Rathaus abgeholt, bevor dann der neue Stadtkaiser in einem Adlerschießen mit Kleinkalibergewehr auf der Schülerwiese ermittelt wird. Beginn ist hier um circa 19.00 Uhr; die Proklamation erfolgt voraussichtlich gegen 21.00 Uhr. Die Kolpingkapelle Meppen, die Hemsener Schützenmusikanten und der Musikverein Rühle begleiten die Veranstaltung. Zur anschließenden Party im Festzelt steht die Top 40-Band Frontline auf der Bühne.

Bild

Zum Zwecke der Koordination der vielfältigen Jahresveranstaltungen und eines regelmäßigen Erfahrungsaustausches gründeten im Jahr 1955 die damaligen vier Schützenvereinen St. Antonius, Hölting, St. Hubertus und St. Georg die Vereinigte Schützenbruderschaft (VSB) der Stadt Meppen. Dieser traten in den Folgejahren die Schützengilde Vormeppen, Meppen-Süd, St. Nikolaus sowie die Umlandschützenvereine Versen, Fullen, Rühle, Bokeloh, Helte, Teglingen, Schwefingen-Varloh, Apeldorn und Hemsen bei. Höhepunkt der gemeinsamen Aktivitäten ist das Stadtkaiserschießen unter allen VSB-Schützenkönigen.

Die Würde des Stadtkaisers haben bisher Leni Eiken (St. Nikolaus), Bernhard Fehrmann (Vormeppen), Hans Volmer (Hölting), Horst Jürgensen (St. Antonius), Hermann Hensen (Vormeppen), Johannes Voss (St. Hubertus) und Christian Uhlen (St. Antonius) errungen.

Die Tradition des Schützenwesens in Meppen kann auf eine über 600-jährige Geschichte zurückblicken. Bereits 1410 wurde in der Kreisstadt ein Schützenfest gefeiert. Heute gibt es 16 Schützenvereine in Meppen, die sich der Pflege und Förderung des Schießsports, der Traditionspflege und der Durchführung ihrer jährlichen Schützenfeste in den Stadt- und Ortsteilen verschrieben haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here