TEILEN
Am 9. Februar steigt die Party im Emslandsaal Kamp
Bild

Meppen. Am 9.2. gibt es in Meppen eine Zeitreise in die 80er Jahre. „Hölle, Hölle, Hölle…“ Wenn es nach den Machern der „Charity meets 80´s“ geht, dann könnte eigentlich jede Woche eine Bermuda Dreieck Revival Party im Emslandsaal Kamp in Meppen steigen. Zu sehr ist das nach eigenen Angaben „kultigste Jahrzehnt Meppens“ noch in den Köpfen der Organisatoren präsent.
Die 80´er – da war doch was? Kein Handy – dafür ein Telefon, das man immer am Ende des Kabels gefunden hat. Kein WhatsApp – dafür traf man sich persönlich in der Schule, auf der Arbeit oder zufällig in den zahlreichen Kneipen und Cafés.
Musik im Radio und der Cassettenrecorder stand bereit. Alles war klasse, nur das „Gelabere“ des Moderators kurz vor dem Ende des Liedes war doof. Cassette? Das war das Ding, das Bandsalat produzierte und wo man, mit Tesafilm und Bleistift bewaffnet, für eine selbständige Reparatur sorgen konnte.
Es gab Turnschuhe, Jeans und Glitzerblousons, man ist mit weißen Tennissocken in die Discos gegangen und hatte einen tollen Lockenkopf mit Kringellöckchen. Bei einigen Männerköpfen heute kaum noch vorstellbar, dass das mal gelungen ist.

Und die Musik? Man hörte Modern Talking, tanzte zu Opus und schunkelte zu Hermann van Veen. Man war im „Bermuda Dreieck“ zuhause, fühlte sich einmal im Jahr beim Biggenball sauwohl und dachte nicht daran, die Nacht zu verlassen, bevor nicht der Tag anbrach.
Wen wundert es also, dass die mittlerweile in sechster Auflage stattfindende 80´er Party am Samstag, d. 09.02.2019 wieder mit besonders viel Herzblut den Gästen für ein paar Stunden ihre Jugendzeit zurückschenken soll?

Bild

Und als kultiger Treffer erweist sich auch in diesem Jahr der Hauptact. Mit Achim Petry rockt der Sohn einer der wohl bekanntesten deutschsprachigen Schlagerstars die „Bermuda Dreieck Partyszene“. Egal, ob „Wahnsinn“, „Du bist ein Wunder“, „Sieben Tage, sieben Nächte“ oder auch „verlieben, verlor´n“ – Wolle Petry schaffte es mit all seinen Hits bis ganz nach oben in die Charts.

Achim Petry singt am 9. Februar im Emslandsaal Kamp

Kein Wunder also, dass Achim seinem Vater nicht nur in Aussehen und Stimme gleicht, sondern musikalisch dessen erfolgreichen Weg mit den Hits von damals und aktuellen Songs von heute fortsetzt.
Mittlerweile in fast allen großen Musikshows und Festivals angekommen, wird er die Gäste des „Nights, Barbarellas, Rock Palasts oder auch des Oxfords“ noch einmal wieder in ihre Jugend zurückholen.

Gemeinsam mit dem „Shark“ wird er dabei mit kultigen Hits nicht nur die Frauenherzen höher schlagen lassen.

Shark

Und wie immer rundet ein DJ mit den bekanntesten Hits der 1980´er Jahre die Party, deren Erlös sozialen Einrichtungen in Meppen gespendet wird, ab. In den vergangenen Jahren konnten so viele tausend Euro für unterschiedlichste Projekte gespendet werden.
Wer in diesem Jahr ebenfalls für den guten Zweck feiern möchte, kann die Karten im Vorverkauf zum Preis von 10,- Euro bei den unter www.charitymeets80s.de aufgeführten Vorverkaufsstellen erwerben. An der Abendkasse gilt dann ein Preis von 13,- Euro.
U

Bild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here