TEILEN
(Symbolfoto: Matthias Brüning)
Bild

LK Leer (ots) – In den ersten Stunden des neuen Jahres blieb es im Vergleich zu anderen Silvesternächten im Landkreis Leer eher ruhig. Bis zum Morgen mussten die Feuerwehren lediglich drei mal Ausrücken.

Der erste Alarm erfolgte um 01:35 Uhr. Aus Völlenerfehn wurden Atemschutzgeräteträger zu einem Einsatz nach Papenburg nachgefordert. In Aschendorf war es zu einem Wohngebäudebrand gekommen. Die Feuerwehr Völlenerfehn war rund 3 Stunden im Einsatz.

Bild

Um 03:28 Uhr wurden die Feuerwehren aus Neukamperfehn und Hesel alarmiert. Am Grünen Weg in Stiekelkamperfehn war eine Hecke in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten Anwohner den Brand bereits mit einem Gartenschlauch gelöscht. Die Hecke wurde auf rund 2 Meter Länge zerstört. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle und konnte den Einsatz nach kurzer Zeit beenden.

Um 07:57 Uhr rückten die Feuerwehren Veenhusen und Neermoor in die Heidestraße aus. Auch hier war eine Hecke in Brand geraten. Mit Feuerlöschern hatten die Anwohner den Brand vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte jedoch schon ablöschen können. Der Einsatz war auch hier binnen weniger Minuten beendet.

Bild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here