Connect with us

Lingen

90.000 Euro für die Talentförderung im Emsland

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Die Sportlerinnen und Sportler der Sporthilfe Emsland dürfen sich über insgesamt 90.000€ Förderung freuen. Foto: Sporthilfe Emsland

Sögel – Das Kuratorium der Sporthilfe Emsland hat in seiner Online-Sitzung Fördermittel in Höhe von 90.000 Euro für die Talentförderung 2021 im Emsland freigegeben. Sie sollen den emsländischen Vereinen, Stützpunkten und Leistungszentren helfen, den Weg zurück in die sportliche Normalität zu finden und an die Erfolge vor dem Shutdown anzuknüpfen.

„In Corona-Zeiten ist das ein Spitzenergebnis“, freute sich Landrat Marc André Burgdorf und bedankte sich als Kuratoriumsvorsitzender bei allen Spendern und Sponsoren der Sporthilfe Emsland, die mit ihrem ungebrochenen Engagement als Partner, Förderer und Unterstützer der Sporthilfe Emsland im vergangenen Jahr die Grundlagen dafür legten. So konnten die enormen Einnahmeverluste durch den Ausfall der Emsland Sport Tombola wenigstens teilweise abgemildert werden.

„Die 2021 zur Verfügung stehenden Fördermittel sind rund 36.000 Euro geringer als im Vorjahr und ein Rückfall auf das Förderniveau von vor über zehn Jahren“, ordnete Sporthilfe-Vorsitzender Richard Schimmöller den Betrag ein. „Aber er reicht hoffentlich aus, um die in die letzten Jahren aufgebauten Leistungssportstrukturen und die Motivation der jungen Talente in allen Sportarten aufrecht erhalten zu können.“

Nicht erst in Zeiten knapper werdender Fördermittel bemüht sich die Sporthilfe Emsland, die Gelder gerecht, gezielt und effektiv einzusetzen um den größtmöglichen Nutzen für die emsländische Sportbewegung zu erzielen. So hat die Sporthilfe die Förderliste in Beratungen mit den Fachverbänden und ausgewählten Experten einzelner Sportarten immer weiter verfeinert, um Leistungen sportartenübergreifend vergleichbarer zu machen.

So werden in diesem Jahr 22.250 Euro nach klar definierten Leistungskriterien an die Vereine ausgeschüttet. 40.000 Euro sind für die Talentförderungen des Fußballverbandes im JLZ vorgesehen. 10.000 Euro sind für Frauenfußball im JLZ, 6.300 Euro für weitere Stützpunkte anderer Sportarten eingeplant. 10.450 Euro stehen für diverse andere Projekte (z.B. das Projekt InduS u.a.) zur Verfügung.

Auch im nächsten Jahr werden der Sporthilfe Emsland die Tombola-Einnahmen als Fördermittel fehlen. Um den Förderspielraum zu erhöhen und im nächsten Jahr besser auf sportstrukturelle Corona-Folgen reagieren zu können, setzen Sporthilfe-Kuratorium und –Vorstand darauf, dass es gemeinsam mit den Sportvereinen gelingt, der Aktion EmslandFan 2021 zum endgültigen Durchbruch zu verhelfen.

Danach stehen dann im Sommer die Emsländer aus dem EL-Topteam für Tokio bei den Olympischen Spielen im Blickpunkt. Ein sichtbarer Schritt zurück zur Normalität?

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen