Connect with us

Papenburg

Auf ein Wort mit Otto Groote (DE Grup) am 17.10. in der Alten Drostei

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Papenburg. In „DE Grup“ erlebt das Publikum eine musikalische Reise über die Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland. Das Musiktheaterprojekt wird in den kommenden fünf Wochen drei Mal im Emsland auftreten, einmal davon auch in Papenburg. Am Donnerstag, 17. Oktober, wird das Erzählkonzert in der Alten Drostei um 20 Uhr zu sehen sein. Otto Groote, Gitarrist und Sänger der Formation, klärte uns über das spannende Event auf:

 

Papenburg Kultur:

Wie haben sich die Musiker von „DE Grup“ kennengelernt?

Otto Groote:

Bert Hadders habe ich vor zwei Jahren bei der Aufzeichnung einer Radiosendung kennengelernt. Der Redakteur vom nordholländischen RTV Noord, Henk Scholte, hatte sich für eine zweistündige Sendung meine Lieder zum zentralen Thema genommen. Er war mit einem Team bei mir zu Besuch in meinem Bremer Studio. Als Gast zu dieser Sendung hatte er den Kollegen Bert aus Groningen mitgebracht. Bert und ich kannten einander bis zu diesem Zeitpunkt persönlich noch nicht. Henk Scholte hatte richtig erkannt, dass Berts und meine gemeinsame Auffassung zur Folkmusik sehr ähnlich waren. Während der Aufzeichnung der Sendung haben wir viel miteinander gesprochen und auch einige Lieder zusammen gespielt. An diesem Tag wurde die Basis unseres gemeinsamen Tuns gelegt.

In der Folgezeit gab es die Idee, über unser Tun ein gemeinsames Projekt zu entwickeln. Wir haben natürlich schnell festgestellt, dass wir nicht nur musikalisch gemeinsame Wurzeln haben, sondern dass auch unser beider Familiengeschichten große Ähnlichkeiten besitzen. Wir beide haben Großväter, die Ende des 19. Jahrhunderts nur wenige Kilometer voneinander entfernt in der niederländischen Provinz Drenthe geboren wurden. Beide waren sie Kinder von Bauern und Landarbeitern. Bert Hadders? Großvater ist in der Drenthe geblieben und mein Großvater ist zum Arbeiten nach Ostfriesland ausgewandert.

Es entstand die Idee, am Beispiel dieser Familiengeschichten, ein historisches Kaleidoskop des Lebens in der Grenzregion des letzten Jahrhunderts zu entwickeln. Bert Hadders, Carmen Schilstra (Dramaturgin und Regisseurin), der Schauspieler Erik Hartefeld und ich haben dann gemeinsam das Stück entwickelt. Die anderen Musiker kamen dann auf unsere Einladung dazu. Die Auswahl der Lieder und der Großteil der Songs sind von Bert oder mir.

Papenburg Kultur:

Was war der Höhepunkt Ihrer Band/Formation bis heute?

Otto Groote:

Das Ensemble von “DE Grup” ist keine Band im eigentlichen Sinn. Wir haben uns für das Projekt zusammengefunden und wenn die Tournee beendet ist werden wir uns wieder trennen. Wir werden, so ist der Plan, womöglich in anderen Projekten wieder zusammenkommen. Mit dem Musiktheaterstück “DE Grup” hatten wir zahlreiche Auftritte entlang der deutsch-niederländischen Grenze. Alle Auftritte wurden vom Publikum, zum Teil mit stehenden Ovationen, sehr gefeiert. Da eine besondere Veranstaltung hervorzuheben ist eigentlich nicht möglich. Jeder Abend ist auf seine Weise besonders.

Papenburg Kultur:

Wie würden Sie Ihre Kunstform in einem Satz beschreiben?

Otto Groote:

Folk-Rockmusik mit erzählenden Texten.

Papenburg Kultur:

Gibt es Vorbilder für Sie?

Otto Groote:

Bert und ich sind sicherlich von vielen Musikern aus dem oben genannten Genre beeinflusst. Aus dem Nichts macht man ja keine Art von Kunst. Die Vorbilder sind so zahlreich, dass es kaum möglich ist einen besonderen Künstler hervorzuheben.

Papenburg Kultur:

Was werden wir am 17. Oktober in der Alten Drostei von Ihnen hören?

Otto Groote:

Ein anderthalbstündiges Musiktheaterstück, das mit viel Kurzweil, Freude aber auch Nachdenklichkeit und Tiefgang ein wenig die Geschichte der Grenzregion widerspiegelt. Die Erfahrung bei anderen Aufführungen in den Niederlanden und in Deutschland hat uns gezeigt, dass am Ende des Stückes das Publikum erfreut und beseelt und mit einem, so wie wir es erlebt haben, einem guten Gefühl das Theater verlassen haben. Nicht nur der historische Inhalt soll den Besuchern aufgezeigt werden und interessant und berührend sein, auch die musikalische Qualität ist auf einem so hohen Niveau, dass selbst Besucher, die die Sprachen nicht so gut beherrschen, ein schönes genussvolles Theatererlebnis haben werden. Der hervorragende Schauspieler Erik Hartefeld, der durch den Abend führt, moderiert das Stück in Deutsch und führt anhand der Inhalte der Lieder durch den Abend. Er fasst dabei die Geschichten so zusammen, dass sie für alle gut verständlich sind. Auf diese Weise erschließt sich allen Besuchern das Stück. Plattsprecher kommen ganz besonders auf ihre Kosten. Für den Genuss ist die Sprache aber keine Voraussetzung.

Papenburg Kultur:

Freuen Sie sich auf Papenburg?

Otto Groote:

Wie auf jeden Abend mit dem besonderen Stück, freuen wir uns natürlich auch auf den Abend in Papenburg. In Papenburg ist es aber darüber hinaus noch so, dass zusätzlich noch der Spielort, in der historischen Alten Drostei, dem Stück einen eigenen, besonderen Rahmen verleihen wird. Die Kostüme der Musiker, Schauspieler und Sänger werden an dem Ort gewiss einen eigenen Reiz ausüben. Außerdem ist Papenburg nur ein Steinwurf von meinem Heimatort Ostrhauderfehn entfernt. So ist es für mich persönlich fast ein Auftritt in der alten Heimat.

Tickets für „DE Grup“ gibt es für nur 17,50 Euro unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Hauptkanal rechts 72 oder telefonisch unter 04961 82-337. Vergünstigungen für Schüler und Studenten, sowie „smART-Card“ Inhaber werden ebenfalls angeboten. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19:15 Uhr.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und sofort NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

kostenlos weiterlesen
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen