Connect with us

Lingen

Studierende erarbeiten Kommunikationskonzepte für H2-Region Emsland

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Studierende am Campus Lingen haben Kommunikationskonzepte zum Thema Wassertoff für die H2-Region Emsland erarbeitet (Foto: Miriam Kronen)

Lingen (pm). Inhalte nicht nur theoretisch lernen, sondern direkt praktisch anwenden: Nach diesem Motto erarbeiteten Studierende der Hochschule Osnabrück in enger Zusammenarbeit mit der H2-Region Emsland kommunikative Konzepte. Im Fokus stand dabei das Thema Wasserstoff als Energieträger – Ein Thema, mit dem die meisten Studierenden bisher noch wenige Berührungspunkte hatten.

Erarbeitung kommunikativer Konzepte

„Zu Beginn des Projekts war uns das Thema Wasserstoff noch sehr fremd. Wir haben dann aber sehr schnell gemerkt, wie spannend und vor allem zukunftsrelevant das Ganze ist“, erzählt Leonie Hartmann. Die Masterstudentin erarbeitete gemeinsam mit ihren Kommiliton*innen des Studiengangs Kommunikation und Management unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhold Fuhrberg ein integriertes Kommunikationskonzept. Das Ziel: Die Bekanntheit der H2-Region Emsland und des damit verbundenen Projekts HyExperts zu steigern sowie die Vernetzung der verschiedenen Wasserstoffakteure untereinander voranzutreiben. „Mit der H2-Region Emsland haben wir einen Praxispartner gefunden, der nicht nur lokal vor Ort, sondern auch thematisch zukunftsgerichtet und damit für die Studierenden sehr spannend ist“, so Fuhrberg.

Auch die Studierenden im dritten Semester des Bachelorstudiengangs Kommunikationsmanagement konnten ihr theoretisches Wissen in einem Praxisprojekt anwenden. Unter der Leitung von Prof. Dr. Detlev Dirkers erarbeiteten sie Konzepte für verschiedene Aspekte der Kommunikationsarbeit der H2-Region Emsland mit dem Ziel mehr Transparenz und Verständnis für das Thema Wasserstoff in der Bevölkerung zu generieren.

„Nach einem Briefing zu Beginn des Semesters arbeiteten wir in Kleingruppen an verschiedenen Schwerpunkten wie beispielsweise dem Social Media Auftritt, Veranstaltungskonzepten oder der Wissensvermittlung“, erklärt Studentin Celine Sundermann. Die Ergebnisse wurden in einer Abschlussveranstaltung präsentiert. „Die Wasserstoff-Thematik ist sehr komplex. Die Inhalte auf eine klare, kommunikative Idee hin zu verdichten, war die große Herausforderung für die Studierenden. Die Ergebnisse aller Konzeptionsgruppen waren sehr gelungen. Ein anspruchsvolles Projekt, das viel Spaß gemacht hat“, resümiert Dirkers.

Weitere Kooperationen in Planung

Dr. Tim Husmann, Leiter der Geschäftsstelle H2-Region Emsland, zeigte sich ebenfalls zufrieden mit den Ergebnissen. „Für uns war der Austausch mit den Studierenden durchweg positiv. Wir haben viele neue Anregungen und Ideen erhalten, die wir in unsere Kommunikationsstrategie einbeziehen können.“ Für ihn ist es wichtig, dass die Studierenden nicht nur Konzepte erarbeiten, sondern auch direkt sehen, wie ihre Ideen ernst genommen und umgesetzt werden. Weitere Kooperationen mit der Hochschule Osnabrück sind bereits in Planung.

Hey, ich bin Joven! Redakteur in Meppen für Werbung und News! Schickt uns gerne Eure Nachrichten, Berichte und Werbeanfragen an kontakt@waslosin.de

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: