Connect with us

Meppen

Ausbau des Radwegs an der K 236 in Altenberge fertiggestellt und freigegeben

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

(v. l.) Ortsvorsteher Johannes Tieben, Kreistagsmitglied Ulrich Wilde, Landtagsabgeordneter Bernd-Carsten Hiebing, Kreistagsmitglied Maria Albers, Landrat Marc-André Burgdorf, Fachbereichsleiter Detlev Thieke und Bürgermeister Markus Honnigfort (Haren (Ems)) gaben offiziell den Radweg für den Verkehr frei.

Haren. Nicht nur erneuert, sondern auch verbreitert wurde der Teilabschnitt des Radwegs an der Kreisstraße 236 in Altenberge (Stadt Haren (Ems)) in den vergangenen Monaten.

Von Oktober bis Mitte Dezember war das rund 1,1 km lange Stück von der Gemeindestraße „Am Flugplatz“ bis zur Einmündung der Straße „Husberg“ den aktuellen Erfordernissen angepasst worden Nun gaben Landrat Marc-André Burgdorf, Landtagsabgeordneter und Kreistagsmitglied Bernd-Carsten Hiebing, die örtlichen Kreistagsmitglieder, Bürgermeister Markus Honnigfort (Stadt Haren (Ems)) und Ortsvorsteher Johannes Tieben (Altenberge) den sanierten Radwegabschnitt am vergangenen Montag (21. Dezember) offiziell für den Verkehr frei.

„Das ist ein kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, das sich die beteiligten Akteure im Grunde selbst gemacht haben, denn mit der Freistellung der Haushaltsmittel durch die Kreistagsabgeordneten konnten wir diese Maßnahme noch vor Jahresende abschließen“, sagt Burgdorf. Die Maßnahme zählt zu insgesamt fünf Radwegausbauprojekten, die der Landkreis Emsland mit Zuwendungen in Höhe von rund 1,34 Mio. Euro aus dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG) in 2020 umsetzen konnte.

In einem ersten Arbeitsgang war der gepflasterte rund 1,80 m breite Radweg komplett aufgenommen worden. Nach dem anschließenden Herrichten des Unterbaus konnte der Oberbau mit einer 15 cm starken Schottertragschicht, einer sieben Zentimeter dicken Asphalttragschicht und einer drei Zentimeter hohen Asphaltdeckschicht aufgebracht werden. Der so grunderneuerte Radweg verfügt jetzt über eine Mindestbreite von zwei Metern.

In die Baumaßnahme hat der Landkreis Emsland rund 200.000 Euro investiert. Auf die Gesamtkosten erhält der Landkreis Emsland einen Zuschuss von 60 % nach dem NGVFG, dies sind 120.000 Euro. Landrat Burgdorf dankte dem Landtagsabgeordneten Hiebing für dessen Engagement beim Einwerben der Fördermittel für den Landkreis Emsland. Der Eigenanteil des Landkreises Emsland beläuft sich auf etwa 80.000 Euro.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: