Connect with us

Meppen

Bauarbeiten in Haren-Emmeln beginnen in dieser Woche

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Trafen sich am Ort des Geschehens: Markus Honnigfort (Bürgermeister), Andrea Lembeck (Mitarbeiterin Bauamt), Josef Kramer (Ortsvorsteher), Sascha Tjaden und Heiko Feddermann (beide Sascha Fricke Tief- und Straßenbau). Foto: Stadt Haren (Ems)

Haren (Ems). Im Jahr 2017 wurde die Fahrbahn der B 408 in Emmeln durch die Niedersächsische Straßenbauverwaltung saniert. Im Rahmen dieser Arbeiten sind die Parkbuchten nördlich der B 408, die zwischen der Gerhard-Book-Straße und der Kolpingstraße liegen, nicht erneuert worden. Dies wird nun durch die Stadt Haren (Ems) umgesetzt.

Zudem werden die Gehwege südlich der B 408 von der Fichtenstraße bis zur Eichenstraße erneuert. Die Firma Sascha Fricke Tief- und Straßenbau aus dem ostfriesischen Thunum hat für die ausgeschriebenen Arbeiten das wirtschaftlichste Angebot abgegeben und demnach den Zuschlag erhalten. Rund 150.000 Euro investiert die Stadtverwaltung für die nun beginnenden Bauarbeiten. Sie sollen voraussichtlich im Mai abgeschlossen sein. „Zuerst werden wir mit den Gehwegen beginnen und im Anschluss sofort die Parkbuchten sanieren. Um den Straßenverkehr durch die Baustelle nicht zu stark zu belasten, werden die Maßnahmen nicht parallel, sondern nacheinander und in Abschnitten von jeweils ca. 400m durchgeführt. Somit bleibt die B 408 einseitig befahrbar. Für Fußgänger wird in dieser Zeit eine gesicherte Ausweichroute über die Fahrbahn geschaffen“, erläutert Andrea Lembeck, Mitarbeiterin des städtischen Bauamtes.

Zur Erneuerung der Parkbuchten wird die vorhandene Asphaltierung aufgenommen und durch ein Gestaltungspflaster ersetzt. Abgängige Bordanlagen werden ausgetauscht. Die Gehwege im oben genannten Bereich erhalten eine neue Pflasterung, analog der neuen Gehwege in Wesuwe. Auch hier werden abgängige Bordanlagen ausgetauscht und die Grundstückszufahrten und Einmündungen an das Niveau des Gehweges angepasst.

Josef Kramer, Ortsvorsteher von Emmeln, ist froh, dass die Arbeiten durchgeführt werden. „Aus gestalterischer Sicht entsteht durch die Bauarbeiten gleich ein attraktiveres Ortsbild. Auf der anderen Seite wird auch die Verkehrssicherheit durch den innerörtlichen Charakter erhöht.“

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen