Connect with us

Lingen

Bauunternehmen OEHM aus Meppen verteilt Sicherheitswesten an Kindergartenkinder

Veröffentlicht vor

am

Freuten sich über die Sicherheitswesten: (v.l.) Jana Lohmeyer (stellvertr. Kindergartenleitung), Peter Herbers (Geschäftsführer Oehm Bauunternehmen), Michaela Burs (1. Vorsitzende im Elternrat) mit Louis, Lisa Marheineke (2. Vorsitzende im Elternrat) mit Mia, Marion Speil (Kindergartenleitung)

Meppen (pm). Pünktlich zum Start der dunklen Jahreszeit können sich die Kinder des Kindergartens Arche Noah in Lingen über neue Sicherheitswesten freuen. Das Bauunternehmen OEHM hat den gesamten Kindergarten mit den auffälligen Kleidungsstücken ausgestattet. Zustande gekommen ist die Aktion durch die Partnerin eines Mitarbeiters, welche die Idee eingebracht hatte. Die leuchtend gelben Westen wurden jetzt persönlich überreicht und sollen helfen, Unfälle zu vermeiden und die Kinder im Straßenverkehr vor Gefahren schützen.

Die Tage werden wieder kürzer. Das Unfallrisiko steigt, und Kindergartenkinder sind in der dunklen Jahreszeit besonders stark gefährdet. So kam die Spende für die Kinder des Kindergartens Arche Noah also genau richtig. Geschäftsführer Peter Herbers überreichte insgesamt 125 Leuchtwesten an die Leiterin der Einrichtung, Frau Marion Speil. Im Beisein einiger ihrer Schützlinge bedankte sie sich: „Wir freuen uns sehr, denn die Sicherheit der Kinder liegt uns am Herzen!, und fügte hinzu: „Diese Ausrüstung hilft, Kinder in der dunklen Jahreszeit sichtbarer zu machen“.

Hilfe auf dem kurzem Dienstweg: OEHM greift Idee von Mitarbeiter auf
Lena Grote, Office-Managerin bei OEHM, hatte bei der Aktion die Fäden in der Hand und hat das Projekt umgesetzt. Sie berichtet, wie die Aktion zustande kam: .„Die Lebensgefährtin unseres Mitarbeiters Tobias Janitzek-Hell, Frau Lisa Marheineke, hatte uns angeschrieben und gefragt, ob wir den kompletten Kindergarten ausstatten können. Der Hintergrund ist folgender: Auf der Jobmesse Emsland waren wir mit einem Stand vertreten, und dort hatte die kleine Mia, gemeinsame Tochter von Janitzek-Hell und seiner Frau, eine Weste geschenkt bekommen und diese dann gleich am folgenden Montagmorgen zum Weg zur Kita getragen. So hat es sich ergeben.“

Oehm engagiert sich nicht nur auf der Baustelle, sondern auch in der Gesellschaft.

Tobias Janitzek-Hell betont: „Die Tür der Geschäftsleitung steht immer offen, vieles wird bei OEHM direkt auf dem schnellen Dienstweg besprochen, die spontane Spendenaktion ist ein Beispiel dafür. Jedenfalls freuen meine Frau und ich uns und sind sicher, dass die Westen von den Kleinen sehr gut angenommen werden und jetzt sicher und gut geschützt unterwegs sind.“

Das emsländische Bauunternehmen unterstützt seit jeher soziale Einrichtungen und fördert eine Vielzahl von Projekten vor allem in der Region. Bei der Vergabe der Zuwendungen muss es auch nicht immer ein großes, prominentes Projekt sein, man fördert auch kleinere Vorhaben, die vielleicht weniger im Licht der Öffentlichkeit stehen, aber deshalb nicht weniger bedeutungsvoll sind. Mit anderen Worten: OEHM engagiert sich nicht nur auf der Baustelle. Sondern auch in der Gesellschaft.

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: