Connect with us

Blog

BLOG; Wie man Menschen mit und ohne Behinderung behindert

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Folgenden Leserbrief hat uns Guido Imort zum Thema “Neue Parkplatzsituation am Langschmidtsweg” geschickt.

Wer die Situation in den Geschäftszeiten der Lingener Tafel kennt, weiß- Parkplätze sind rar und Kunden sind froh vor dem Eingangsbereich zu parken um schwere Einkäufe direkt ins Fahrzeug laden zu können. Gerade Eltern, die mit ihren Kindern die Tafel besuchen, können ihre Familien so sicher an dem viel befahrenen Langschmidtsweg in die Tafel begleiten.

Doch damit ist jetzt Schluss- um die Parkplatz-Situation noch zu erschweren wurde mal wieder mit einem unüberlegtem Schnellentschluss ein „fast eineinhalb Autolängen“ großer Behinderten Parkplatz eingerichtet. Anscheinend gingen die Planer davon aus, dass Menschen mit Behinderung nicht einparken können und die Länge des Platzes benötigen. Denn für Rampen oder Hubsysteme ist die Parkfläche leider zu kurz. Der barrierefreie Zugang zum Fahrzeug als auch zum Gebäude ist durch den hohen Gehsteig und der schmalen Parkfläche auch nicht gegeben. Die Fahrertür kann unmöglich in vollem Radius geöffnet werden- ein Unfall durch die von der Kanalbrücke herunter rasenden Fahrzeuge wäre unvermeidlich, da der Bereich des Parkplatzes und umgekehrt durch die Kurve nur schwer einzusehen ist.

Auf diesem Parkplatz für Schwerbehinderte parkt leider niemand. Die Tafel hat extra für Kunden mit Behinderung an jedem Mittwoch einen speziellen Einkaufstag eingerichtet. Das ist auch der Tag, an dem dieser Parkplatz vielleicht mal benutzt wird. In der restlichen Woche wird dieser Parkplatz nicht benutzt; darf wegen dem Zusatzschild natürlich auch nicht benutzt werden.
Die Entscheidung für die Einrichtung des Behinderten Parkplatze ist eine totale Fehlentscheidung, ein Schnellschuss der unüberlegt und von DIN 18040 weit entfernt ist. Nützlich, sicherer, nachhaltig und beruhigend wäre es, die „Rennstrecke“ Langschmidtsweg- Kanalbrücke bis Mühlenbachstraße mit einer 30er Zone zu entschärfen. Gerade weil dort die Bushaltestelle mit Schulkindern und die Fußgängerampel die Raser doch sehr behindern…

(Jeder hat die Möglichkeit einen Gastbeitrag auf WasLosIn.de zu schreiben und der breiten Masse zugänglich zu machen. Vergleichbar mit einem Leserbrief in der Zeitung, kannst du hier deine Gedanken zu Nordhorn, Lingen, Meppen und Papenburg präsentieren. Schicke uns einfach deinen Gastbeitrag an kontakt@waslosin.de. Dieser wird in der Kategorie BLOG auf unserer Webseite veröffentlicht.)

Willkommen in unserem WasLosIn.de Blog. Hier hast du die Möglichkeit einen Gastbeitrag auf WasLosIn.de zu schreiben und der breiten Masse zugänglich zu machen. Vergleichbar mit einem Leserbrief in der Zeitung, kannst du hier deine Gedanken zu Nordhorn, Lingen, Meppen und Papenburg präsentieren. Schicke uns einfach deinen Gastbeitrag an kontakt@waslosin.de

kostenlos weiterlesen
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen