TEILEN
Die Interessengemeinschaft barocke Jagd freut sich schon auf das Bürgerfest auf Gut Altenkamp. (Foto: Stadt Papenburg)
Bild

Papenburg. Am 13. und 14. Juli „erwacht” das Gut Altenkamp aus seinem Dornröschenschlaf, wenn Papenburg Kultur zum Bürgerfest einlädt. In Kooperation mit dem Emsländischen KULTOURsommer erleben die Besucher ein Event, dass sie in das 18. Jahrhundert zurückversetzen soll. Eine Zeit, in der das Gut Altenkamp das Zentrum des adeligen Lebens im Emsland war.

Aus ganz Deutschland reisen etwa 150 Historiendarsteller an, die ihr Hobby sehr genau nehmen und sowohl bei der handgenähten Kleidung aus reinen Naturstoffen, als auch bei ihrer Ausrüstung bis ins kleinste Detail auf möglichst große Authentizität achten. „Unterstützt von Aschendorfer Vereinen, die für das leibliche Wohl von Besuchern und Darstellern sorgen, wird zwischen 11 Uhr und 17 Uhr spontan in improvisierten Spielszenen immer wieder auf regionale historische Ereignisse Bezug genommen und versucht, das 18. Jahrhundert auf Altenkamp so realistisch wie möglich aufleben zu lassen“, erklärt Silke Suhrberg-Röhr vom Organisationsteam des Bürgerfestes, „Aus diesem Grund werden Besucher dringend gebeten, auf eigene Kostümierung zu verzichten. Ziel ist es, oftmals ‚trockene‘ Geschichte verständlich und erlebbar zu machen“.

Bild

Im Barockgarten des Herrenhauses zelebrieren die Darsteller ein „Gartenfest im Stil des Rokoko”. Dazu gehören die Vergnügungen des Adels und diverse Spiele, zu denen auch die Besucher herzlich eingeladen sind, daran teilzunehmen. Auch das Scheibenschießen und die höfischen Tänze laden zum Mitmachen ein. Der Garten wird von adeligen Damen und Herren, von einfachem Volk, von Handwerkern, Händlern, Jägern und Soldaten bevölkert sein, die alle gemeinsam die Illusion des barocken Lebens auf dem Altenkamp entstehen lassen. Höhepunkt der Veranstaltung sind die zweimal täglich stattfindenden Reitvorführungen der Fürstlichen Hofreitschule Bückeburg, die ihre edlen Pferde „tanzen“ lässt.

Im Gebäude gibt die Ausstellung „Drunter & Drüber – eine kleine Kostümkunde“ einen Überblick über die Mode des 18. Jahrhunderts und eine Auswahl exquisiter Jagdwaffen nebst Zubehör wird sicherlich manches Männerherz hören schlagen lassen. Auf einer „modernen“ Meile im Garten sorgen Aschendorfer Vereine für die Verköstigung. Dort gibt es insbesondere für Kinder eine weitere Attraktion „Die Schminkfee wartet auf die Kleinen um ihnen im Handumdrehen zauberhafte ‚Masken‘ im Stil des Rokoko ins Gesicht zu malen. Und wer einmal das Reisen im 18. Jahrhundert nachempfinden möchte, hat dazu bei Kutschfahrten in die nähere Umgebung Gelegenheit“, so Suhrberg-Röhr.

Eintritt inkl. Ausstellung Gut Altenkamp:

  • Familien 14 €
  • Erwachsene 7 €
  • Kinder 4 €

There is no ads to display, Please add some
Bild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here