Connect with us

Lingen

Coronatest von Landrat fällt negativ aus

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Landrat Burgdorf verbleibt vorsorglich in Quarantäne. (Foto: Landkreis Emsland)

Meppen. Die ersten Abstriche, die von Landrat Marc-André Burgdorf sowie dem Dezernenten Michael Steffens wegen einer möglichen Coronainfektion genommen worden sind, sind negativ. Ein zweiter Test wird nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts in den kommenden Tagen durchgeführt.

Landrat und Dezernent werden in der bereits angetretenen 14-tägigen häuslichen Quarantäne verbleiben. Da sie Kontakt zu einem Erkrankten mit einer laborbestätigten COVID-19-Diagnose hatten und die Dauer der Inkubationszeit maximal 14 Tage beträgt, ist dies erforderlich.

Am vergangenen Freitag (30. Oktober) waren der  Landrat und Dezernent Steffens bei einem dienstlichen Gespräch, das unter Coronabedinungen mit Abständen und Hygienevorkehrungen stattgefunden hatte, mit einer Person zusammengekommen, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Als Kontaktpersonen ersten Grades gilt für sie die Quarantäneanordnung.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen