Connect with us

Meppen

Fachwirtinnen für Kindertagesstätten erhalten Zertifikate an der VHS Meppen

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

(v.l.) Kathrin Hüninghake, Stefanie Noordhuis und Ann-Marie Geßner erhielten am Prüfungstag von VHS Bildunsmanagerin Rita Rottau ihre Zertifikate (Foto: Janet Große / VHS Meppen)

Meppen. Sieben Teilnehmerinnen haben nach bestandener Prüfung bei der Volkshochschule Meppen (VHS) die Leitungsqualifizierung im Bereich Kindertagesstätten erlangt.

Der Lehrgang dauerte von Mai 2019 bis Dezember 2020 und umfasste insgesamt 170 Unterrichtsstunden. Das bedeutete für die sieben Frauen, in diesem Zeitraum die Balance zwischen Vollzeitjob, Familie und Lehrgang zu finden. Die Teilnehmerinnen kommen aus Osnabrück, Lingen, Haren, Meppen oder Nordhorn.

„Es hat mir Spaß gemacht. Der Austausch in der Gruppe war sehr konstruktiv und bereichernd“, sagt Ann-Marie Geßner und fügte hinzu, dass auch der theoretische Teil des Lehrgangs wie beispielsweise das Qualitätsmanagement ein sehr bereicherndes Thema für die Arbeit in der Praxis sei. Die Leiterin einer KiTa lebt ihren Arbeitsalltag unter dem Motto „Den Bezug zur Praxis nicht verlieren“ – daher nimmt sich die 36-jährige Zeit, alle Parteien – Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher oder Träger – mit ins Boot zu holen.

Als „Sprungbrett“ möchte die 25-jährige Stefanie Noordhuis den Abschluss des Lehrgangs nutzen. „Ich habe in diesem Lehrgang viel gelernt und ich strebe die Position einer KiTa-Leitung an“, sagt sie.

„Das Umdenken von der Erzieherin zur Leiterin einer KiTa findet aktuell bei mir schon statt. Ich arbeite als Leiterin und habe in den vergangenen Monaten die Erweiterung meines Fachwissens festigen können“, sagt Kathrin Hüninghake, die nach ihrer Ausbildung bereits acht Jahre Erfahrung als Erzieherin hat. Aus den zehn Bausteinen der Ausbildung mit Themen wie Inklusion, Entwicklungsdiagnostik, Wahrnehmungssysteme, motorische Entwicklung, Sprachlernstrategien, Ernährung oder pädagogische Handlungskonzepte hat jede Kursteilnehmende zu einem Thema eine Facharbeit geschrieben und diese im Abschlusskolloquium vorgetragen. „Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute für Ihren beruflichen Weg!“, sagt VHS Fachbereichsleiterin Rita Rottau.

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meistgelesene Artikel:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen