Connect with us

Meppen

Flugschule in Dankern startet Ausbildungslehrgang am 10. April

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Flugschülerin Susan Sauer während eines Ausbildungsfluges (das Foto entstand zu einem Zeitpunkt, als die gewählte Mund-/Nasenbedeckung noch gesetzeskonform war)

Haren. Am Samstag, den 10. April beginnt bei der Flugschule Dankern – 22Skys ein neuer Theorielehrgang zum Erwerb der Sportpilotenlizenz.

Der 60-stündige Kurs beinhaltet die Unterrichtsfächer Luftrecht, Meteorologie, Flugfunk, Navigation, Technik und Verhalten in besonderen Fällen. „Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird der Theorielehrgang erstmals online durchgeführt. Wir würden die Unterrichtsfächer auch lieber direkt am Flugplatz ausbilden, doch das wäre momentan verboten“, erklärt Fluglehrer Oliver Hankofer.

Während der Praxisausbildung tragen Schüler und Lehrer FFP2-Masken und setzen auf Corona-Schnelltests. Axel Rönneker, Ausbildungsleiter der Flugschule, freut sich insbesondere darüber, dass die angehenden Piloten ab sofort auf dem neuen Schulflugzeug, einer Aeroprakt A32 ausgebildet werden könnten. Das gelbe Flugzeug mit der Kennung „Delta Triple-Mike Juliet“ kann Spitzengeschwindigkeiten bis zu 230 km/h fliegen und verfügt über besonders gutmütige Flugeigenschaften. „Das bedeutet, dass unsere Flugschüler und auch Flugschülerinnen schnell ein Gefühl für die Steuerung bekommen und so in kurzer Zeit Erfolgserlebnisse feiern können“, so Rönneker.

Die neue Ausbildungsmaschine der Flugschule Dankern – 22Skys: Eine Aeroprakt A32


„Ich fand es super, den Theorieteil kompakt innerhalb von zwei Monaten durchzuziehen. Im Oktober 2020 zeigte sich nach der bestanden Prüfung, dass meine Entscheidung genau die richtige war. Die Ausbildungsinhalte wurden super vermittelt, mit anschaulichen Beispielen und einer guten Mischung aus konkreter Prüfungsvorbereitung und nützlichem Wissen fürs Fliegen außerhalb des Lehrbuchs“, beschreibt Susan Sauer die Ausbildung in der Flugschule Dankern. Die Physiotherapeutin befindet sich derzeit in der Zielgeraden ihrer Flugausbildung.

Zu den 60 Theoriestunden kommen mindestens 30 Stunden Praxis, die jeder zukünftige Pilot geflogen haben muss. „Bei günstiger Wetterlage bilden wir Fußgänger innerhalb von drei bis sechs Monaten zu Piloten aus. Nach erfolgreicher Flugprüfung können dann recht kostengünstig UL-Flugzeuge gechartert werden, um damit schnell die Nordseeinseln oder auch andere Ziele in ganz Deutschland zu erreichen“, so der Ausbildungsleiter.

Die neue Ausbildungsmaschine der Flugschule Dankern – 22Skys: Eine Aeroprakt A32


Interessenten können sich bei der Flugschule umfassend beraten lassen. Weitere Infos unter www.22skys.de oder unter Telefon 0171 5248015, E-Mail: info@22skys.de.

 

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen