Connect with us

Lingen

Flugzeugabsturz – Bergung des Wracks abgeschlossen

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Wrackteile des abgestürzten Flugzeugs wurden auf Lastwagen des THW abtransportiert (Foto: Matthias Brüning)

Lingen/Lohne. Am Sonntagmittag ist es im Naherholungsgebiet „Lohner Sand“ zum Absturz eines motorbetriebenen Sportflugzeugs gekommen. Der Pilot, ein 56-jähriger Mann aus Emlichheim, kam dabei ums Leben (wir berichteten).

Am Montagvormittag rückten dann nochmal Kräfte von Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) sowie von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) zur Absturzstelle an, um das Wrack zu bergen und die Absturzursache zu untersuchen.

Gegen 13 Uhr war die Bergung des Flugzeugs, welches am Vortag rund 30 Meter von einer Betonstraße entfernt im Wald abgestürzt war, geborgen. Mit Lastwagen des THW wurden die Wrackteile abtransportiert. Die Straße im Lohner Sand ist wieder freigegeben.

Foto: Matthias Brüning

Zur Ursache des Absturzes konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden. Mitarbeiter des Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung haben am Vormittag die Ermittlungen aufgenommen.

Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) haben die Ermittlungen zur Absturzursache aufgenommen (Foto: Matthias Brüning)

Mit vereinten Kräften wurden sämtliche Wrackteile aus dem Wald geborgen (Foto: Matthias Brüning)


Foto: Matthias Brüning

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: