Connect with us

Lingen

Geeste – Neue Ausstellung zu den Schicksalen sowjetischer Kriegsgefangener in den Emslandlagern eröffnet

Veröffentlicht vor

am

Martin Koers erklärt, wie die Daten anhand von Personenkarten erfasst werden. (Foto: Gemeinde Geeste)

Geeste. Am vergangenen Donnerstag fanden sich trotz sommerlicher Temperaturen einige Interessierte bei der Ausstellungseröffnung zu den Schicksalen sowjetischer Kriegsgefangener in den Emslandlagern im Rathausfoyer der Gemeinde Geeste ein.

Erster Gemeinderat Hans Hanenkamp begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei Martin Koers, Archivar der Gemeinde Geeste und Co-Leiter der Gedenkstätte Esterwegen, der das Erfassungsprojekt initiiert und die Ausstellung gestaltet hat. Mit Hilfe von zeitweise bis zu 50 ehrenamtlich tätigen Erfassern wird zur Schicksalsklärung sowjetischer Kriegsgefangener beigetragen. Ein besonderer Dank ging an Michael Bradke, der seit Projektbeginn 2019 eine Datenbank mit den Arbeiten der Erfassenden befüllt.

Martin Koers führte anschließend sehr anschaulich durch die Ausstellung und ging auf die katastrophalen Lebens- und Arbeitsbedingungen insbesondere der sowjetischen Kriegsgefangenen ein, von denen allein im Emsland und der Grafschaft Bentheim Tausende starben. Derzeit seien Angaben zu annähernd 16.000 sowjetischen Kriegsgefangenen und zu Tausenden von Arbeitskommandos in der Datenbank erfasst. Stellvertretend für diese Kriegsgefangenen, die kurz- oder längerfristig in den Emslandlagern waren, wurden 16 Biografien ausgewählt und in der Ausstellung präsentiert. Ziel des Erfassungsprojektes sei es, zu möglichst vielen sowjetischen Kriegsgefangenen detaillierte Angaben zur Biografie, zur Gefangenschaft und zur letzten Ruhestätte zusammenzutragen, so Martin Koers. Vorrangige Quelle für diese Recherchen ist die russische Online-Datenbank „OBD Memorial“, in der zahlreiche Dokumente digitalisiert vorliegen, darunter Personalkarten (zum Teil mit Fotos), Sterbefall-Anzeigen, Grablagenlisten, Verlustmeldungen und Krankenblätter von sowjetischen Kriegsgefangenen. Diese umfangreichen Bestände ermöglichen es, „den Menschen ihren Namen, vielleicht sogar ihr Gesicht wiederzugeben“, betont Koers.

Die weitere Erfassung und Auswertung der genannten Dokumente werde sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen, führt Koers weiter aus. Wer Interesse daran hat, dieses Projekt zu unterstützen, melde sich gerne bei Martin Koers (per E-Mail an archiv@geeste.de oder telefonisch unter 05937 69-0). Es sind keine Vorkenntnisse notwendig; die Mitarbeit ist von zuhause aus über Internet und E-Mail-Kontakt möglich.

Die Ausstellung im Rathaus der Gemeinde Geeste kann bis September zu den Öffnungszeiten von montags bis donnerstags zwischen 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie am Freitag zwischen 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr besucht werden.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP).

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Advertisement

Kommende Events

  • 26.06. - 14.12.2022 | Gedenkstätte Esterwegen
    Sonderausstellung „Dimensionen eines Verbrechens. Sowjetische Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg“
    » read more «
  • 16.08.2022 @ 17:00 | Emslandmuseum Schloss Clemenswerth
    Sögel – Führung anlässlich des 322. Geburtstages von Clemens August
    » read more «
  • 18.08.2022 @ 17:30 | Aula Heinrich-Middendorf-Oberschule, Bokeler Straße 26
    Papenburg – Öffentlichkeitsbeteiligung zur Planung
    » read more «
  • 20.08.2022 @ 11:00 - 17:00 |
    Tag der Wasserrettung am Lohner See am 20. August
    » read more «
  • 20.08.2022 @ 16:00 - 18:30 | Marktplatz Meppen (Fußgängerzone)
    Vorletzter Meppener Sommergarten am 20.08. in diesem Jahr
    » read more «
  • 21.08.2022 @ 19:00 | Theater Meppen
    Tratsch im Treppenhaus im Theater Meppen am 21.08.
    » read more «
  • 26.08.2022 | Emslandarena
    Open Air an der Emslandarena: Scooter
    » read more «
  • 27.08.2022 |
    Meppen – Busexkursion zur Gedenkstätte Esterwegen am 27. August
    » read more «
  • 27.08.2022 @ 09:00 - 13:00 | TC Erika/Altenberge
    Fortbildung – Ist „Boule“ überhaupt Sport?
    » read more «
  • 27.08.2022 @ 20:00 | Theater an der Wilhelmshöhe, Lingen
    25 Jahre Ems-Vechte-Welle; Konzert von „The Rest is Noise“ am 27. August im Theater an der Wilhelmshöhe
    » read more «
  • 28.08.2022 @ 14:30 | Rathaus Meppen
    Meppen – Countdown zum Fest der Kulturen
    » read more «
  • 28.08.2022 @ 20:00 | Emslandarena
    Jan Delay & Disko No.1 – Earth, Wind & Feiern LIVE – Open Air
    » read more «
  • 02.09.2022 @ 11:00 - 15:00 | Pro Mobil Meppen, Dieselstr. 36
    Tag der offenen Werkstatt bei Pro Mobil in Meppen
    » read more «
  • 09.09. - 15.09.2022 |
    Lingen – 20. Internationales Fest der Puppen vom 09. bis 15.09.
    » read more «
  • 09.09. - 11.09.2022 |
    Classic Computing Ausstellung vom 09. bis 11.09. in Lingen
    » read more «
  • 13.09.2022 @ 20:00 | Emslandarena
    Alvaro Soler In der Emslandarena
    » read more «
  • 30.09. - 01.10.2022 | Emswiesen, Hafenstraße
    Stadt Haren und Westenergie laden zum Open-Air-Kino am 30.09. & 01.10.22 ein
    » read more «
  • 21.10.2022 | Emslandarena
    The Temptations & Four Tops in der Emslandarena
    » read more «
  • 03.12. - 04.12.2022 | Schloss Clemenswerth
    Advent auf Schloss Clemenswerth – Aussteller können sich bewerben
    » read more «
  • 11.02.2023 | Emslandarena
    Ina Müller in der Emslandarena
    » read more «

Meistgelesene Artikel: