Connect with us

Meppen

Gehwege und Parkbuchten in Haren-Emmeln saniert

Veröffentlicht vor

am

Informierten über den abgeschlossenen und geplanten Teil der Baumaßnahme in Emmeln: Ortsvorsteher Josef Kramer, Bürgermeister Markus Honnigfort, städtische Mitarbeiterin Andrea Lembeck, Heiko Feddermann (Bauleiter) sowie Sascha Fricke, beide vom Unternehmen Sascha Fricke Tief- und Straßenbau (v.l.). (Foto: Stadt Haren (Ems))

Haren (Ems). Im Jahr 2017 wurde die Fahrbahn der Bundesstraße 408 in Emmeln durch die Niedersächsische Straßenbauverwaltung saniert. Eigentlich sollten im Rahmen dieser Bauarbeiten auch die Parkbuchten nördlich der B 408 wieder in bituminöser Bauweise erneuert werden, allerdings wollte die Stadtverwaltung eine andere dorftypische Gestaltung der Parkbuchten, optisch einheitlich zu den Gehwegen und farblich abgesetzt zur Fahrbahn.

Bereits im März diesen Jahres haben die Mitarbeiter der Firma Sascha Fricke Tief- und Straßenbau aus dem ostfriesischen Thunum mit den Bauarbeiten an den Gehwegen und Parkbuchten entlang der B 408 in Emmeln begonnen. Zuerst erfolgte die Sanierung der Gehwege zwischen der Fichtenstraße und der Eichenstraße. Hierbei wurde auf das gleiche Gestaltungspflaster zurückgegriffen, welches bereits in Weuswe zum Einsatz gekommen war. Daraufhin folgte nun die Sanierung der Parkbuchten von der Gerhard-Book-Straße bis zur Kolpingstraße. Lediglich die Parkbucht, die sich auf Höhe des Neubaus eines Mehrfamilienhauses befindet, wurde aufgrund des Verkehrs mit Baufahrzeugen noch nicht umgesetzt. Dies soll bei Baufertigstellung nachgeholt werden. Die Zufahrt zum Supermarkt und der Tankstelle sowie der Bereich rund um die Querungshilfe der Bundesstraße sind von der Baumaßnahme nicht berührt. Diese Bereiche sollen im bestehenden Verbundsteinpflaster erhalten bleiben.

Der Bürgermeister der Stadt Haren (Ems) gibt den Ausblick, dass die Maßnahme im kommenden Jahr weiter fortgeführt wird. „Wir werden ab Januar die Gehwege bis kurz vor der Einmündung der B 408 in die B 70 sanieren“, so der Verwaltungschef in Haren (Ems). „Die Gehwege werden wir ebenfalls in demselben Gestaltungspflaster mit einer Hochbord-Anlage umsetzen. Abgängige Bordanlagen werden ausgetauscht und die Grundstückszufahrten an das neue Niveau des Gehweges angepasst. Wir rechnen mit einer Bauzeit von rund 6-8 Wochen, also bis Ende Februar 2022. Hier kommt es darauf an, ob das Wetter mitspielt“, berichtet Andrea Lembeck, Mitarbeiterin des städtischen Bauamtes. Schlechte Witterungsverhältnisse und eine Verzögerung bei den Lieferungen des Pflasters hatten der Stadtverwaltung schon im Frühjahr/Sommer einen Strich durch ihre Planungen gemacht.

„Ich bin froh, dass dieses Teilstück so nun schon fertig gestellt werden konnte. Wenn das nächste Stück im kommenden Jahr folgt, ist die gesamte Ortsdurchfahrt entlang der B 408 in einem attraktiven Zustand“, betont Ortsvorsteher Josef Kramer. Die gesamten Baukosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Darin enthalten ist bereits die Auftragserweiterung um die Gehwege bis zur Einmündung in die B 70.

Die Planungen zur Maßnahme wurden von dem städtischen Bauamt selbst übernommen.

Facebook Notice for EU! You need to login to view and post FB Comments!

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: