Connect with us
Bild

Meppen

Haren – 600 to Raupenkran im Eurohafen im Einsatz

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Was macht der riesengroße Kran im Eurohafen? Hafenmeister Frank Kroschewski stand am Montagmorgen unseren Fragen Rede und Antwort (Foto: Matthias Brüning)

Haren. Bedingt durch die Sperrung des Dortmund-Ems-Kanals von Bevergern bis Gleesen vom 17. August bis zum 25. September 2020 schlägt die Firma Gertzen nun ein Projekt am Eurohafen um und nicht wie gewöhnlich am Hafen in Spelle.

Den speziellen Transport-LKWs der Firma Gertzen kommt es ebenfalls zugute, dass die Abfahrten der A31 bereits für solche großräumigen Schwertransporte ausgebaut wurden. Um dann die Schiffe sicher mit Windkraftkomponenten beladen zu können, wurde von der Firma Gertzen ein 600 to Raupenkran des Fabrikats Liebherr LR 1600/2 aufgebaut.

Die Binnenschiffe werden nach der Beladung Kurs auf Seehäfen in Deutschland und den Niederlanden nehmen. Von dort werden die Komponenten dann weltweit zu den Baustellen transportiert.

Ein weiteres Projekt ist der Windpark “de Drentse Monden en Oostermoer” (DMO) in der niederländischen Provinz Drenthe, in der Gemeinde Borger-Odoorn. Dort entstehen 45 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 171,6 Megawatt. Die Baustelle des neuen Parks liegt unweit des Grenzübergangs bei Haren-Rütenbrock, daher entschieden sich die verantwortlichen Projekt-Logistiker den Umschlag der Baustelle über den Eurohafen abzuwickeln.

“Die logistische Herausforderung für dieses Projekt besteht darin ein Logistikkonzept aufzustellen, welches sowohl den bautechnischen Abläufen als auch den umwelttechnischen Aspekten gerecht wird”, so Heiner Meiners von der Firma Gertzen.

In einem Zeitraum von sechs Monaten, beginnend mit dem 24. August, werden wöchentlich Turmteile für die Windkraftanlagen per Binnenschiff angeliefert. Anhand von zwei 250 to Kränen werden die Schiffe entladen und die Windkraft-Komponenten mit speziellen Transport-LKWs im Hafengelände zwischengelagert. Der Straßentransport erfolgt dann “Just-in-time” zur Baustelle in den Niederlanden.

Foto: Matthias Brüning

Foto: Matthias Brüning

Auch Harens Bürgermeister Markus Honnigfort (re.) machte sich am heutigen Vormittag ein Bild der Lage (Foto: Matthias Brüning)

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen