Connect with us

Meppen

Haren – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Symbolfoto: Bundespolizei

Haren (Ems) / OT Rütenbrock (ots). Die Bundespolizei hat am Dienstag den Haftbefehl gegen einen 28-Jährigen vollstreckt. Die Bezahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro bewahrte den Mann vor dem Gefängnis.

Der 28-Jährige war gegen 18 Uhr in einem PKW über die Bundesstraße 408 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist und von einer Streife der Bundespolizei in der Ortschaft Rütenbrock angehalten und kontrolliert worden.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück mit Haftbefehl nach dem 28-jährigen Niederländer fahnden ließ. Der Mann war im Juli 2020 wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch hatte er noch eine Freiheitsstrafe von 40 Tagen zu verbüßen oder eine Geldstrafe von 1.200 Euro zu bezahlen.

Weil der 28-Jährige die Geldstrafe und die angefallenen Kosten in Höhe von rund 222,- Euro bei den Bundespolizisten begleichen konnte, ersparte er sich den drohenden Gefängnisaufenthalt.

Nur wenige Kilometer weiter südlich (an der B402) ging eine Kontrolle, nahezu zeitgleich, für einen 45-jährigen „weniger glücklich“ aus. Dieser Mann wurde ebenfalls per Haftbefehl gesucht und musste seine Haftstrafe sofort antreten (Wir berichteten).

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: