Connect with us

Meppen

Haren – Radweg in Emmeln wird saniert

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Berichteten vor Ort über die Baumaßnahme: Stadtbaurat Henrik Brinker, Ortsvorsteher Emmeln Josef Kramer, Ortsvorsteherin Tinnen Maria Tieben, Bürgermeister Markus Honnigfort (v.l.). Foto: Stadt Haren (Ems)

Haren (Ems). Derzeit laufen die Sanierungsarbeiten des Radwegs entlang des „Tinner Wegs“ in der Ortschaft Emmeln. Vom dortigen Friedhof bis zur Gerhard-Book-Straße in Richtung der Ortschaft Tinnen sollen Radfahrer bald auf einem neu-asphaltierten Weg in die Pedale treten können.

Die Baumaßnahme ist in zwei Abschnitte unterteilt worden, da die Schäden unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Im ersten Abschnitt vom Friedhof bis zur Heidestraße wird die gesamte Asphaltdecke des Weges entfernt, da die zwischenzeitlich gefällten Birken den Weg komplett unterwurzelt hatten. „Wir haben die Birken bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres gefällt, damit der neue Radweg nicht wieder durch Wurzeln beschädigt wird“, erläutert Harens Bürgermeister Markus Honnigfort vor Ort. Bevor jedoch eine neue Asphaltdecke aufgetragen wird, müssen erst neue Schottertragschichten als Unterbau aufgebaut werden. Der zweite Teilbereich der Sanierungsmaßnahme liegt zwischen der Heidestraße und der Gerhard-Book-Straße. Dort fallen die Schäden am Radweg nicht so stark aus, sodass lediglich die Oberfläche abgefräst und danach eine neue Asphaltschicht aufgetragen wird. Zum Abschluss der Maßnahme werden die vorhandenen Pflasterungen und Anschlüsse an das Niveau der Deckschicht angepasst.

Der Verwaltungsausschuss, als zuständiges städtische Gremium, hatte im September 2020 einer beschränkten Ausschreibung für diese Maßnahme zugestimmt. Den Zuschlag erhalten hat die Firma Jansen aus Aschendorf. Über 60.000 Euro an städtischen Mitteln werden in die Umsetzung der Maßnahme fließen, für die ein zeitlicher Horizont je nach Witterung bis Ende Mai 2021 eingeplant ist.
Die Ortsvorsteherin in Tinnen, Maria Tieben und der Ortsvorsteher in Emmeln, Josef Kramer sind erfreut, dass durch den neuen Radweg die Verbindung der beiden Ortschaften auch per Rad verbessert wird. Zumal es sich bei dem Weg um eine wichtige Route für Schulkinder, Einheimische und Touristen handelt.
Bürgermeister Markus Honnigfort fügte hinzu, dass auch die Straßenbeleuchtung zwischen den Ortschaften in diesem Jahr erweitert werden solle, damit eine durchgängige Beleuchtung entstehe.

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: