Connect with us

Meppen

Historisches Markttreiben – Geschichte wird am Archäologiemuseum lebendig

Phil Gerdes

Veröffentlicht vor

am

Handgemachte Waren können bei diesem Markttreiben gekauft werden. (Foto: Landkreis Emsland)

Meppen. Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juli 2021 schlagen rund um das Emsland Archäologie Museum an der Koppelschleuse Handwerker und Händler ihr Lager auf und bieten zwischen 11 und 18 Uhr Waren und Handwerkstechnik aus mehr als acht Jahrhunderten an.

Nach zwei Jahren Zwangspause durch Umbau und Corona wird im Garten des Emsland Archäologie und Stadtmuseums Meppen Geschichte endlich wieder lebendig! Aus Nah und Fern reisen Handwerker und Händler an, die auf dem ersten historischen Markt im Museumsgarten ausgefallene Waren zum Kauf anpreisen und alte Handwerkstechniken demonstrieren.

Das Angebot reicht von römischen Holz- und Knochenarbeiten über Spinnen, Weben und Färben im Mittelalter, handgemachten Knöpfen und Fischereiwesen aus dem 18. Jahrhundert, Klöppeln, Keramik, einer Seilerei, Holzschuhen, Marmeladen und Likören, Imkerei und einem Büchsenmacher bis hin zu vergleichsweise „modernen“, handgemachten Seifen der 1940er Jahre.

Alle Betreiber der 20 Marktstände treten in historisch nachempfundenen Kostümen auf. Sie sorgen damit für ein farbenfrohes Bild und veranschaulichen den Wandel der Mode im Laufe der Jahrhunderte.

Für die kleinen Besucher bietet das Stadtmuseum Meppen Bastelaktionen an, am Stand des Büchsenmachers gibt es historische Spiele zum Mitmachen, die Bogengruppe des Museums bietet Bogenschießen an und die Lingener Kivelinge sind mit ihrem handbetriebenen Karussell vor Ort.

Am Sonntag werden die Gruppen Musica Saltandi und Galliarde mit mittelalterlicher Musik und Tanz für zusätzliche Unterhaltung sorgen. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt das Café Koppelschleuse.

Der Historische Markt ist am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt inkl. Besuch der beiden Museen beträgt acht Euro für Familien, vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Im Museum und auf dem Markt ist das Tragen einer Mund-Nasebedeckung verpflichtend. Bitte achten Sie auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln (A-H-A). Die Besucherzahl ist begrenzt, ggf. kann es zu kurzen Wartezeiten kommen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: