TEILEN
Bild

Meppen. Wer beim Wort „Kleinstadt“ an Langeweile und hochgeklappte Bürgersteige denkt, liegt in Meppen definitiv falsch! Die Jugendkulturgruppe des JAM in der emsländischen Stadt hat keine Lust auf diese Klischees und zeigt unter dem Namen „Kleinstadtkinder“ seit Jahren, dass es mit Elan und Eigeninitiative auch anders geht. Der bisher größte Wurf dabei ist das neue „Kleinstadtfestival“ im Herzen von Meppen.

Die „Kleinstadtkinder“, das sind rund 100 Jugendliche, die unter diesem Namen rund um das örtliche Jugend- und Kulturzentrum JAM seit Jahren eine aktive Szene bilden. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen realisieren jedes Jahr mit Unterstützung der städtischen Jugendpflege rein ehrenamtlich ein beeindruckendes Programm aus Konzerten, Poetry Slams und vielen weiteren Veranstaltungen.

Bild

Bereits seit dem Jahr 2013 fand mit dem „Kleinstadtfest“ jährlich auch ein kleines Gratis-Jugendkulturfestival statt, auf dem viele Undergroundbands Halt machten, ganz egal ob Hip Hop, Punkrock, Metal oder Artverwandtes.

Irgendwann hatten aber alle Lust auf mehr – und so wird im Jahr 2019 aus dem „Kleinstadtfest“ das eintägige „Kleinstadtfestival“.  „In diesem Jahr ist alles deutlich größer und auch ein ganzes Stück professioneller“, sagt Stadtjugendpfleger Karsten Streeck. Auf der Hauptbühne, die 2019 mit 14 Metern Breite fast doppelt so groß sein wird wie in den Vorjahren, werden auch die Headlinerbands deutlich bekannter sein. Große Namen, wie ITCHY, SONDASCHULE, RAZZ, C.J. RAMONE, MONTREAL oder WEEKEND sollen die Mainstage mit Leben füllen und dürften alle Altersgruppen begeistern. Ebenfalls dabei sind  Lokalgrößen wie HI! SPENCER, EISENKARL, AGAINST RANDY und THE HAWAIIANS. Auf ACOUSTIC STEEL aus Lingen und CIVIL COURAGE vom Hümmling darf man sich auf der Nebenbühne in den Umbaupausen freuen. Das Gelände soll eigens für die Veranstaltung von den Schwimmbecken abgetrennt werden und Platz für mehrere Tausend Besucher bieten. „Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt“, so Streeck weiter. So soll es Streetfood-Stände und Cocktail- und Getränkepavillions geben, an denen sich die Besucher verpflegen können.

Die Timetable des Kleinstadtfestival.

Neben den professionellen Veränderungen und dem Aufstieg in eine höhere Event-Liga steht das „Kleinstadtfestival“ nach wie vor als Aktion von Jugendlichen für Jugendliche. Hier verdient keine Eventagentur mit und die Preise für die Tickets und Verpflegung bleiben festivaluntypisch erschwinglich. Von der Bandauswahl bis zur ehrenamtlichen Arbeit rund um die Festivaltage machen die „Kleinstadtkinder“ hier alles, was möglich ist selbst. Mit der Erfahrung der letzten Jahre professionell organisiert, dennoch familiär, in der Region verwurzelt und mit dem Fokus auf geile alternative Musik und tolle Festivalstimmung – dafür steht das „Kleinstadtfestival“ in Meppen!

Das „Kleinstadtfestival“ feiert seine Premiere am 27. Juli 2019 auf dem Freibadgelände in Meppen. Der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren, Tickets sind noch verfügbar.

Eine Besonderheit hat das Event noch zu bieten: Da es sich um eine Jugendkulturveranstaltung der Stadt Meppen handelt, dürfen auch Jugendliche ab 14 Jahren bis 0.00 Uhr anwesend sein. Jüngere Besucher dürfen das Festival in Begleitung der Eltern ebenfalls besuchen.

Alle Informationen zum Festival, wie Anfahrt, Parken, Zeiten, etc. findet man unter www.kleinstadtfestival.de.

Tickets im Vorverkauf bundesweit bei allen Vorverkaufsstellen und hier.

– 25,00 € (Normalpreis, zzgl. evtl. Gebühren)

– 5er Ticket: 100,00 €

– 14,99 € (ermäßigt für Schüler – nur im JAM, An der Bleiche 3, Meppen)

Zeiten: Einlass: 13:30 Uhr, Beginn: 14:00 Uhr, Ende: 1:00 Uhr.

Zugang/Parken: Kirmesplatz Nagelshof!


There is no ads to display, Please add some
Bild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here