Connect with us
Bild

Meppen

Abschlusskonzert der Meppener Blechbläsertage am 11. Oktober

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Konzert für 3 Trompeten und Orgel.

Meppen. Trotz der Einschränkung durch die Corona-Pandemie können die Meppener Blechbläsertage auch in diesem Jahr stattfinden. Das Wochenende vom 09. bis 11. Oktober steht ganz im Zeichen der Blechblasinstrumente. Nach der Eröffnung am Freitagabend durch das Blechbläserensembles Ludwig Güttler und dem Workshoptag am Samstag in der Musikschule des Emslandes gibt es am Sonntag, 11. Oktober einen feierlichen Abschluss in der Gustav-Adolf-Kirche Meppen.

Um 17.30 Uhr musizieren die beiden Initiatoren der Blechbläsertage Andreas Lögering und Matthias Kamps gemeinsam mit Thomas Irmen und dem Regionalkantor und zukünftigen Domorganisten des Bistums Osnabrück Balthasar Baumgartner.

Der gebürtige Meppener Andreas Lögering widmet sich in seiner Tätigkeit als Musikpädagoge an der Musikschule des Emslandes e.V. der kontinuierlichen Nachwuchsfindung und -förderung. Seit Beginn des Jahres 2013 hat Lögering zudem einen Lehrauftrag am Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück. Kammermusikkonzerte und Soloauftritte führten ihn u.a. in die Türkei, USA, Polen, Frankreich und England.

Matthias Kamps ist seit 1998 stellvertretender Erster Solotrompeter im Orchester der Komischen Oper Berlin. Neben dieser praktischen Tätigkeit als Orchestermusiker liegt ein weiterer Schwerpunkt von Matthias Kamps auf der wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und pädagogischen Betrachtung von Musik.

Thomas Irmen trat 1994 ein Engagement als Solotrompeter der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz an und ist seit 1996 Mitglied des Blechbläserensembles Ludwig Güttler. Zusätzlich gründete Irmen das Ensemble Brass Consort Chemnitz/Düsseldorf. Er spielt als Solist in verschiedenen Besetzungen und wurde unter anderem für das Trompetenkonzert von Alexander Arutjunjan und das Trompetenkonzert Es-Dur von Josef Haydn verpflichtet.

Beim Abschlusskonzert der Meppener Blechbläsertage kommen Werke von der Barockzeit bis zur Gegenwart zur Aufführung.  Zu hören sind bekannte Werke von J.S. Bach über G.F. Händel, Jean-Joseph Mouret und Edvard Grieg bis Georg Philipp Telemann und Christian Friedrich Witt.

Tickets sind zum Preis von 15,00 € (5,00 € ermäßigt) bei der Theatergemeinde Meppen (Kirchstr. 1a, 49716 Meppen, 05931 153378), der Tourist Information Meppen (Markt 4, 05931 153153) und allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen der Theatergemeinde Meppen sowie online unter www.theater-meppen.de erhältlich. Aufgrund der aktuell geltenden Abstandsregelungen ist nur eine begrenzte Sitzplatzkapazität möglich. Die Besucher werden gebeten, einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Hey, ich bin Joven! Redakteur in Meppen für Werbung und News! Schickt uns gerne Eure Nachrichten, Berichte und Werbeanfragen an kontakt@waslosin.de

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen