Connect with us

Meppen

Kossehof Meppen ist ab dem 1. August Einsatzstelle eines FÖJ

Avatar

Veröffentlicht vor

am

Im Gewächshaus auf dem Kossehof Meppen bereiten Christine Gößling-Preuß und Nele Janssen alles für den Frühling vor (Foto: Janet Große)

Meppen – Der Kossehof Meppen ist zum ersten Mal als Einsatzstelle eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) zugelassen. Bewerbungen können ab sofort auf dem niedersächsischen Portal www.nna-foej.de eingereicht werden.

Der Kossehof liegt idyllisch aber verkehrsgünstig inmitten von Wald und Wiesen und gehört seit 2016 zur Volkshochschule Meppen. Neben der ökologischen Landwirtschaft nach Bioland Richtlinien und der Direktvermarktung im Hofladen, werden verschiedene Seminare und Workshops im Bereich der Umweltbildung angeboten. Schulklassen und allen Interessierten werden Einblicke in die Themenkomplexe Landwirtschaft & Ernährung, Tiere & Pflanzen, Umwelt & Klima sowie Natur & Landschaft.

„Wir freuen uns, in diesem Jahr eine Stelle in Form von einem Freiwilligen Ökologischen Jahr anbieten zu können“, sagt Christine Gößling-Preuß, Kossehof Leiterin. „Wir suchen ein Teammitglied mit kreativen Ideen. Jemanden, der gern mit Mensch und Tier zusammenarbeitet, Veranstaltungen rund um die Umweltbildung begleiten möchte und auch beim Anpflanzen und Bewirtschaften unseres Bauerngartens mit anpacken möchte“, ergänzt sie. Auf dem Hof gibt es eine breite Palette an Aufgaben zu erledigen und auch die Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien gehöre dazu. Vor allem aber sollte die Bewerberin oder der Bewerber soziale und ökologische Kompetenzen mitbringen: „Wir arbeiten im Bereich der Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen zusammen und knüpfen interkulturelle Kontakte in der Planung von Aktionen“, ergänzt Gößling-Preuß weiter. „Viel handwerkliches Arbeiten und bei Wind und Wetter draußen sein“, das ist unter anderem der Kern der Aufgaben – berichtet Nele Janssen, die für die Projektkoordination der Umweltbildung auf dem Kossehof zuständig ist.

Informationen erteilt Christine Gößling-Preuß unter 05931 29029. Bewerbungen können ausschließlich über das Portal www.nna-foej.de entgegengenommen werden.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: