Connect with us

Lingen

Künstlerischer Soundwalk: Stadt im Fluss

Lisa

Veröffentlicht vor

am

Für die Lingener Innenstadt gibt es seit neuestem unter dem Titel STADT IM FLUSS einen ortsbezogenen, künstlerischen Soundwalk. Collagen aus Geräuschen, Klängen und Texten bereichern verschiedene Standorte in der Innenstadt inhaltlich, regen zum Nachdenken an oder sie lassen sie in einem neuen Licht erscheinen. Als Soloselbstständigen-Projekt im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ hat Ansgar Silies diesen Soundwalk in Zusammenarbeit mit dem TPZ kreiert.

Eine Besonderheit ist die räumliche Anknüpfung. Die Hörer*innen sitzen nicht im heimischen Wohnzimmer, sondern bewegen sich durch die Stadt und „hören sie mit neuen Ohren“. Das Hörstück bezieht sich auf verschiedene Standorte in der Innenstadt und bezieht sie klanglich ein. Das Erwandern der fünf Stationen bereichert die sinnliche Erfahrung. Dennoch besteht natürlich die Möglichkeit, das Hörstück einfach herunterzuladen und unabhängig von den Orten zuhause anzuhören.

Die soziale und kulturelle Geschichte der jeweiligen Orte fließt in die Klänge ein. Thematisch zieht sich das Leitmotiv Wasser durch den Soundwalk. So wird auf dem Marktplatz die Wirbelsturmkatastrophe von 1927 hörbar gemacht. Unterhalb des Wasserturms sind die Geräusche der letzten fahrplanmäßigen Dampflok zu hören, deren Zischen und Stampfen zum Musikstück wird. An der Wilhelmshöhe erfahren die Zuhörer*innen, was ein Schwimmbad mit Kultur zu tun hat und es darf gelauscht werden, wie die Grundsteinlegung des Theaters „mit einem Schluck Klaren“ begossen wurde.

Das Hörstück legt den Fokus auf den künstlerischen Umgang mit Klang und Text. Es ist nicht geschichtlich-beschreibend, sondern weckt Assoziationen, macht Orte sinnlich und atmosphärisch erfahrbar. Es lädt dazu ein, Klänge aufzuspüren und die Stadt ganz neu zu erkunden.

Durch die Standorte im öffentlichen Außenraum bietet der Soundwalk ein kostenfreies kulturelles Angebot, das auch während der pandemiebedingten Schließung kultureller Einrichtungen aufrechterhalten werden kann.

Zur technischen Umsetzung: Das Hörstück ist aus Field Recordings, Sprachaufnahmen, O-Tönen und anderweitigen Klängen und Geräuschen komponiert und produziert. Das kostenfreie Hörstück ist unter www.lauschekammer.de veröffentlicht, die Nutzung erfolgt per Smartphone oder MP3-Player.

Das beste Hörerlebnis bietet die kostenlose App „Echoes.xyz“ in Verbindung mit einem Smartphone und Kopfhörern. Die App reagiert auf den GPS-Standort der Hörer*innen und startet die Sounds während des Spaziergangs automatisch. Der Soundwalk wird so zu einem interaktiven Erlebnis, die Zuhörer*innen können einfach entlang der vorgegebenen Route spazieren und lauschen.

Das Projekt ist eine Kooperation des Theaterpädagogischen Zentrums mit dem Künstler Ansgar Silies und wird im Rahmen des Programms für Soloselbstständige „Niedersachsen dreht auf“ von der Emsländischen Landschaft für die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim e.V. gefördert.

Chefredakteurin von Was Los In Lingen? Ihr erreicht mich unter lisa@waslosin.de. Schickt mir gerne eure News, Infos oder Gossip.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: