Connect with us
Bild

Lingen

Landkreis Emsland gibt über 260.000 Euro für Sportförderung frei

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Symbolfoto

Lingen/Meppen/Papenburg. Insgesamt 268.800 Euro wird der Landkreis Emsland in die Sportförderung investieren und damit Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 1,34 Mio. Euro unterstützen. Das entschied der Ausschuss für Jugendhilfe und Sport in seiner Sitzung. Freuen dürfen sich die Fußballvereine der Stadt Papenburg, der Sportverein (SV) Esterwegen und der SV Schwarz-Weiß Varenrode 1956.

Beteiligt an der geplanten Maßnahme in der Stadt Papenburg sind der TuS Aschendorf (Ems) e.V., der FC Germania 95 Papenburg e.V., der SV Herbrum 1923 e.V., der SV Aschendorfermoor e.V., der SC Blau-Weiß 94 Papenburg e.V. sowie die DJK Eintracht Papenburg e.V. mit insgesamt über 3600 Mitgliedern in 85 Fußballmannschaften. Um die Umsetzung der Maßnahme zu vereinfachen, legten die Sportvereine fest, dass der Sportverein DJK Eintracht Papenburg e.V. als Bauherr und Koordinator für das Projekt auftritt. Der Kunstrasenplatz soll gemeinschaftlich allen Fußballvereinen der Stadt sowie dem Schulsport zur Verfügung stehen. Den Platz, der an der Kleiststraße in unmittelbarer Nähe des Schulzentrums errichtet werden soll, wird der Landkreis Emsland mit 212.800 Euro (20 Prozent) bei rund 1.064 Mio. Euro Gesamtkosten fördern.

Der SV Esterwegen e.V. zählt aktuell rund 1.040 Mitglieder und ist der größte Verein in der Gemeinde Esterwegen (Samtgemeinde Nordhümmling). Er erhält nun einen Kreiszuschuss in Höhe von 16.000 Euro für die Erneuerung der Beregnungsanlage sowie die Umstellung von zwei Flutlichtanlagen auf LED-Technik. Der SV Esterwegen verfügt insgesamt über vier Sportplätze, darunter einen Hauptplatz, zwei Trainingsplätze und einen Jugendtrainingsplatz. Auf den beiden Trainingsplätzen soll nun die vorhandene Flutlichtanlage erneuert und auf energiesparende und umweltfreundliche Strahler in LED-Technik umgestellt werden. Die Höhe der Gesamtkosten dieser beiden Maßnahmen liegt bei rund 83.700 Euro.

Mit rund 630 Mitgliedern weist der SV Schwarz-Weiß Varenrode 1956 e.V. derzeit mehr Mitglieder auf als der Ortsteil Varenrode (Samtgemeinde Spelle) Einwohner hat. Der Verein baut in diesem Jahr eine überdachte Freiluftsporthalle mit einem Kunstrasenspielfeld – kurzum eine Freiluftarena. Sie entsteht in unmittelbarer Nähe zum Vereinsheim. Die Freiluftarena ist dabei als innovative Mischung aus Sportplatz und Sporthalle gedacht und soll mit ihrer Art der Ausführung multifunktional für verschiedenste Sportarten geeignet sein. Es handelt sich um die erste Sportstätte dieser Art im Landkreis Emsland. Damit betrat auch der Ausschuss Neuland bei der Bewilligung der Maßnahme. Er beschloss, 40.000 Euro zu den Gesamtkosten von etwa 200.000 Euro bereitzustellen.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen