Connect with us

Lingen

Lingener Frühlingserwachen: Erstes Kulturangebot in Lingener Innenstadt

Lisa

Veröffentlicht vor

am

Auftakt am 18. Mai mit Piano Pete Budden – am 20. Mai mit Tobias Bako und Natalia Scherrmann

Mit der Konzertreihe „Lingener Frühlingserwachen“ will die Stadt Lingen nun auch den Kulturbereich wieder zum Leben erwecken. „Nach den Öffnungen der Gastronomie und der Geschäfte wollen wir nun auch wieder erste Konzerte draußen und umsonst anbieten“, sagt Oberbürgermeister Dieter Krone. Ab dem 18. Mai bis zum 10. Juni sind Kulturliebhaber eingeladen, jeden Dienstag und Donnerstag zunächst auf dem Universitätsplatz um 16, 18 und 20 Uhr ein ca. 30-minütiges Konzert mit regionalen Künstler*innen zu genießen.

Der Eintritt ist frei. „Die Besucher sollten rechtzeitig vor dem Konzert vor Ort sein“, erklärt Rudolf Kruse, Fachbereichsleiter Kultur. Zudem müssem alle Gäste über 14 Jahren eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Schnelltest mitbringen oder sie sollten bereits vollständig geimpft bzw. von einer Corona-Erkrankung genesen sein. Bevor die Besucherinnen und Besucher ihre festen Plätze einnehmen, wird im Eingangsbereich eine Registrierung zur Kontaktverfolgung vorgenommen. Im Café des Professorenhaus können Getränke erworben werden. Nach ca. 60 Minuten werden die Zuhörer gebeten, das Veranstaltungsgelände zu verlassen, um das nächste Konzert vorbereiten zu können.

Die Reihe startet am Dienstag, 18. Mai, mit dem in der Region bekannten Musiker Piano Pete Budden. Der Lingener Pianist, Sänger und Songwriter erlernte das Klavierspiel schon im Alter von acht Jahren. Es kristallisierte sich schon sehr früh heraus, dass seine Liebe zur Musik nicht nur der Klassik, sondern gerade auch der freien Improvisation galt, die seinen heutigen Stil sehr beeinflussen. Im Laufe der mittlerweile fast 25-jährigen Musikerlaufbahn brachte es „Piano Pete” auf mehr als 2000 Auftritte in den verschiedensten Bandformationen wie beispielsweise dem Lingener Bluesquartett, Blues Factory und Dirty Fingers, als natürlich auch in seinem Soloprogramm.

Tobias Bako und Natalia Scherrmann werden am Donnerstagnachmittag, 20. Mai ebenfalls um 16, 18 und 20 Uhr das Publikum unterhalten. Natalia Scherrmann lebt seit 2016 in Lingen, wo sie hauptberuflich als Lehrerin am Gymnasium Georgianum tätig ist. Neben der Schule steht sie regelmäßig auf der Bühne und hat auch schon in der Region bei diversen Konzerten und Produktionen mitgewirkt, so zum Beispiel bei den Lingener Fensterstimmen oder auch 2018 bei der Silvestergala im Theater auf der Wilhelmshöhe.

Weiterhin verkörperte Natalia in dem Nordhorner Musical „Goodbye Klein-Amerika“ die Hauptrolle der Christy Ladrett. Tobias Bako ist seit Jahren als künstlerischer Leiter diverser Lingener Veranstaltungen bekannt als künstlerischer Leiter von vielen Lingener Veranstaltungen wie den Fensterstimmen, der Weinlaube, der Lingener Silvesterrevue und der Lingener Bierkultur. Das Repertoire des Duos ist schwerpunktmäßig im Soul, Pop, Folk aber immer leicht am Jazz angedockt verortet.

Chefredakteurin von Was Los In Lingen? Ihr erreicht mich unter lisa@waslosin.de. Schickt mir gerne eure News, Infos oder Gossip.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: