Connect with us
Bild

Lingen

Lingener Kulturpreis 2019/2020 geht an Joachim Diedrichs und den St. Bonifatius Chor Lingen

Lisa

Veröffentlicht vor

am

Kirchenmusikdirektor Joachim Diedrichs und der Chor St. Bonifatius sind die Kulturpreisträger 2019/2020 der Stadt Lingen (Ems). Oberbürgermeister Dieter Krone zeichnete den Chorleiter und Regionalkantor sowie den „Boni-Chor“ für besondere Leistungen auf kulturellem und künstlerischem Gebiet aus.

„Sie sind herausragende Musikpfeiler in unserer Stadt und Sinnbild dafür, wie bedeutungsvoll es ist, Melodie in unser aller Leben mitschwingen zu lassen“, sagte das Stadtoberhaupt in seiner Laudatio.

Der Werdegang Joachim Diedrichs sei mit Klavierunterricht mit sieben Jahren, Orgelspiel mit 14 Jahren und Konzertbesuchen im Kindesalter schon in frühen Jahren vorgezeichnet gewesen. Nach dem Schul- und Kirchenmusikstudium in Detmold sei die Nachfolge von Eberhard Bonitz in St. Bonifatius zunächst vorübergehend gewesen. Doch aus einer Vertretung wurden 37 Jahre Arbeit für die Lingener Gemeinde. Joachim Diedrichs sei es dabei gelungen, dem Chor zu neuer Stärke zu verhelfen. „Mut und Zielstrebigkeit hast du bei der Auswahl der Werke bewiesen, darunter beispielsweise die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach“, sagte Dieter Krone. Und auch die Orgel sei unter dem Kirchenmusikdirektor von 30 auf 65 Register ausgebaut worden und zähle mittlerweile zu den größten und klangschönsten des Emslandes. Vor zwei Jahren habe sich Joachim Diedrichs in den Ruhestand verabschiedet, doch bis dahin habe er Lingen wunderbare musikalischen Stunden beschert, weshalb der Kulturpreis vollkommen zu Recht an ihn gehe. „Dein ganzes Leben ist erfüllt von Klängen, Noten und Melodien“, so das Stadtoberhaupt.

Auch der zweite Teil des Kulturpreises bleibe sozusagen in der Familie und gehe an den St. Bonifatius-Chor oder kurz gesagt Boni Chor, sagte Dieter Krone. Ursprünglich als Knaben- und Männerchor gegründet, wandelte er sich 1923 zu einem gemischten Chor. Ab 1954 habe zunächst Eberhard Bonitz 26 Jahre lang die Leitung übernommen. Nach seinem Tod übernahm 37 Jahre lang Joachim Diedrichs den Dirigentenstab. „Alleine schon diese langen Zeiträume zeugen von dem Können des St. Bonifatius Chors, aber auch davon, dass es einfach Spaß und große Freude macht, mit euch zusammenzuarbeiten“, so der OB. Neben den Gottesdiensten habe der Chor einmal pro Jahr zu einem fulminanten Chorkonzert mit Orchesterbegleitung eingeladen – häufig mit Unterstützung des Streichorchesters „Concertino Lingen“. Auch Auftritte im Zuge des Aboprogramms des Theaters, während Benefizkonzerte und für CD-Mitschnitte habe der Chor bereits gestaltet. „Ihr genießt ein exzellentes Ansehen und geltet als einer der besten Chöre in der Region“, so Oberbürgermeister Dieter Krone. „Wir haben zwei würdige Preisträger gefunden.“

Stellvertretend für den Bonifatius-Chor überreichte der Oberbürgermeister zusammen mit der Kulturauschussvorsitzenden Irene Vehring dem Ersten Vorsitzenden Ansgar Struck und Joachim Diedrichs die Urkunde und den Geldpreis. Aufgrund der Covid-19 Pandemie konnte nur der Vorstand des Bonifatius-Chores an der Preisverleihung teilnehmen. Der Kulturpreis der Stadt Lingen ist mit 3000 Euro dotiert und geht in diesem Jahr zu gleichen Teilen an die beiden Preisträger.

Chefredakteurin von Was Los In Lingen? Ihr erreicht mich unter lisa@waslosin.de. Schickt mir gerne eure News, Infos oder Gossip.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen