TEILEN
Bild

Berechtigte erhalten besondere Vergünstigungen

Den „LingenPass“ wird es auch 2019 geben. Bürgerinnen und Bürgern, die nur über ein geringes Einkommen verfügen, erhalten mit dem Pass zahlreiche Vergünstigungen im Kultur- und Freizeitbereich und können damit beispielsweise den LiLi-Bus, die Bücherei, das Theaters, TPZs, die Kunstschule, VHS und Linus Lingen Wasserwelten sowie das Emslandmuseums vergünstigt nutzen beziehungsweise besuchen.

Bild

Der LingenPass wird ab dem 2. Januar 2019 auf Antrag bei der Stadtverwaltung im Fachbereich Arbeit und Soziales sowie im Bürgerbüro an Personen ausgehändigt, die Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld, Hartz IV), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII, Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SBG XII (Sozialhilfe), Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten sowie an Geringverdiener mit Anspruch auf Wohngeld. Auch Studenten erhalten diesen Pass, sofern sie in Lingen ihren ersten Wohnsitz nachweisen können und BAföG beziehen. Der Pass ist ein Jahr und nur in Verbindung mit dem Personalausweis gültig. Jedes Familienmitglied erhält einen Ausweis.

PDF-Datei herunterladen Flyer LingenPass – 118.48 KB

Der Antrag zum LingenPass ist im Bürgerbüro oder online erhältlich. Bei Fragen wenden sich Interessierte bitte an Annika Pricker, Zimmer 313 im Rathaus, Tel. 0591 9144-536 oder per Mail an a.pricker@lingen.de.

Bild
TEILEN
Vorheriger ArtikelPapenburg – Einfamilienhaus brennt in Silvesternacht
Nächster ArtikelLingen & Meppen: Whats App Newsletter
Lisa
WasLosIn.de first Lady. Born and raised in Lingen (Ems). Du willst immer die aktuellsten News aus Lingen von mir auf dein Handy geschickt bekommen? Dann schicke mir jetzt eine WhatsApp mit "START" an die Nr: +49 163 2864795

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here