Connect with us

Uncategorized

Löste “Blitzer” eine Kettenreaktion aus?

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Geeste. Am frühen Donnerstagabend ist es in der Ortsdurchfahrt von Geeste zu einem Auffahrunfall mit meheren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Zum Glück blieb es bei Blechschäden.

Das erste Fahrzeug bremste. Alle weiteren Fahrzeuge fuhren aufeinander auf (Foto: Matthias Brüning)


Gegen 16.45 Uhr hatte sich an der späteren Unfallstelle ein Fahrzeug (Caddy) des Landkreises Emsland mit einem Blitzgerät zur Geschwindigkeitsmessung in einer Bushaltestelle positioniert. Gegen kurz nach 17 Uhr schepperte es dann ordentlich an dem Messpunkt. Ein Pkw bremste “verkehrsbedingt” ab. Mindestens drei weitere Fahrer von nachfolgenden Fahrzeugen erkannten die Situation zu spät und fuhren auf den jeweiligen Vordermann, bzw. die Vorderfrau auf.

Es entstand erheblicher Sachschaden. Für die Fahrzeugführer der hinteren Fahrzeuge (hinter dem Ersten) winkt ein “Ordnungsgeld” für nicht ausreichend eingehaltenen Sicherheitsabstand, so die Polizei vor Ort. Ob nun die Geschwindigkeitsmessung “Ursache” für das Bremsmanöver war, vermochte niemand so genau vor Ort zu sagen 😉
Hauptsache ist doch, es wurde niemand verletzt.

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen