Connect with us
Bild

Meppen

Meppen – Ampelanlage an Lambertsbrücke sinnlos?

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Aufgrund der Ampel fahren während der Grünphase alle gesammelt über die Brücke. So viele Fahrzeuge wie sonst nie auf einmal (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Ist die Ampelschaltung auf der Landesstraße 47 zwischen Rühle und Meppen sinnlos? Wir denken JA!

Als Grund für diese Maßnahme wurde hierfür eine weitergehende Lastbeschränkung der sogenannten Neuen Lambertsbrücke angegeben. Zur Sicherung des Bauwerkes sei diese weitere Lastbeschränkung sowie die Einrichtung einer Einspurigkeit auf dem Bauwerk unumgänglich, so die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen.

Nachdem bereits zu Jahresbeginn aufgrund von festgestellten Bauwerksschädigungen eine Lastbeschränkung auf 16 Tonnen vorgenommen werden musste, war nun eine weitere Reduzierung der Fahrzeuggewichte auf 7,5 Tonnen erforderlich. Soweit so gut. Hierzu wurde in der letzten Woche eine Lichtsignalanlage errichtet und der Fahrweg mittels einer Leitbakenreihe eingeengt.

Dies hat jedoch zur Folge, dass sich erstmal ganz viele Fahrzeuge während der Rotphase vor der Ampelanlage sammeln und dann gebündelt, bei Grünlicht ALLE ZUSAMMEN, mit durchschnittlich 25km/h, in einer langen Fahrzeugschlange über die Brücke fahren. Während der kompletten Grünphase befinden sich dann kontinuirrlich acht(!) Fahrzeuge zeitgleich(!) auf der Brücke. Soviel wie sonst nie.

Selbst bei starken Verkehrsaufkommen, wie morgens oder nachmittags im Berufsverkehr, würden OHNE Ampelanlage maximal sechs Fahrzeuge (Gegenverkehr bereits mit eingerechnet), bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 70km/h und Abstandshaltung, zeitgleich auf der Brücke fahren können. Das heißt, ohne Ampelanlage wäre weniger Gesamtlast auf der Brücke, weil zeitgleich weniger Fahrzeuge darüber fahren würden!

Daher das Fazit: Die Ampelanlage verursacht in Wirklichkeit eine höhere Gesamtlast, statt sie zu reduzieren. Oder haben wir da einen Denkfehler?

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen