Connect with us
Bild

Featured

Meppen – Baumaßnahme an der Freilichtbühne startet

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Meppen. Die mit Abstand erfolgreichste Spielzeit liegt hinter der Freilichtbühne Meppen. Und schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das nächste Jahr.

Bevor aber „Shrek“ und jede Menge „Hairspray“ die Bühne erobern, hat die Stadt Meppen mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Emsland ihren Auftritt – mit dem Bau der zukünftigen Überdachung der Freilichtbühne Meppen. Erste vorbereitende Arbeiten starten in der 40. Kalenderwoche.

Freilichtbühne Meppen – das Beste am Sommer – lautet der Slogan und könnte ab der nächsten Saison um den Zusatz „bei jedem Wetter“ ergänzt werden. Die Naturbühne wird mit einer Überdachung ausgestattet, die Zuschauer und Ensemblemitglieder insbesondere vor Regen schützt und zugleich das besondere Charakteristikum der Naturbühne inmitten des Esterfelder Forstes wahrt. „Die Überdachung unserer Freilichtbühne ist mir ein besonderes Anliegen. Das hochkarätige Ensemble hat sich schon lange überregional einen Namen gemacht, die Lage schafft eine außergewöhnliche  Atmosphäre, die mit den aktuellen Planungen wetterunabhängig wird. Dabei wird der einzigartige Charakter erhalten bleiben“, betonte Bürgermeister Helmut Knurbein.

„Die Krux war, Funktionalität  und Optik unter einen Hut zu bekommen“, so Bürgermeister Knurbein. Das Dach sollte vor Regen oder auch Sonne schützen, sturmfest sein und zugleich die Leichtigkeit und Weite der Bühne mit Blick in den Wald erhalten. „Die geplante Konstruktion wird diesen Anforderungen gerecht“, zeigt sich der Rathauschef stolz und richtet seinen Dank an den Entwurfsverfasser Hans-Wilhelm Acquistapace. Geplant ist ein Membrandach, das mit Stahlseilen und –stützen gesichert wird. Die Membranstruktur des lichtdurchlässigen Daches ist weich, sodass „bei Wind und Wetter“ eine optimale Akustik gewährleistet ist.

Zur nächsten Spielzeit mit Hairspray und dem Familienstück Shrek wird es dann nicht nur „Vorhang auf!“, sondern – soweit es das Wetter erfordert – auch „Dach drüber!“ – heißen. Die Fertigstellung ist zum Frühjahr 2020 geplant. Insgesamt werden 3,1 Mio. Euro investiert. Der Landkreis Emsland beteiligt sich an der Finanzierung. Investitionen in die erforderliche Ton- und Lichttechnik werden von der Freilichtbühne Meppen getragen.

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen