Connect with us

Meppen

Meppen – Betrüger an Haustüren unterwegs

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Bei fremden Personen an der Haustür ist Vorsicht geboten. (Foto: Matthias Brüning)

Meppen (ots). Am Mittwochmittag verschafften sich zwei bislang unbekannte Täter unter einem Vorwand Zutritt zu einem Wohnhaus in der Leharstraße. Die Stadt Meppen warnte bereits vor einigen Tagen (wir berichteten) vor dieser Masche.

Die Männer gaben sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus und verwickelten die Anwohner in ein Gespräch. Sie gaben an, nach einem vermeintlichen Rohrbruch in der Nachbarschaft, den Wasserdruck prüfen zu wollen. Zu einem ähnlichen Fall kam es am Donnerstagvormittag in der Versener Straße. Auch hier gaben sich zwei unbekannte Männer alles Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Da die Anwohner in beiden Fällen die Männer nicht aus den Augen ließen, entstand kein Schaden.

Einer der Männer soll ca. 170-180 cm, der andere etwa 180-190 cm groß gewesen sein. Beide hatten dunkle Haare und trugen eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung. Sie sollen zwischen 30 und 40 Jahre alt sein und sprachen akzentfreies Deutsch. Eine Person trug eine Arbeitsjacke. Die Polizei warnt ausdrücklich vor derartigen Betrugsmaschen und weist daraufhin, keine fremden Personen in Wohnungen oder Häuser zu lassen. Vertreter der Wasserwerke kündigen sich in vielen Fällen vorher an.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: