Connect with us
Bild

Meppen

Meppen – Campingplatz bekommt neues Gesicht

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

(v.l.) Reiner Fübbeker (CDU), Richard Dickmann (UWG), Bürgermeister Helmut Knurbein, Klaus Keller, Fachbereichsleiter Liegenschaften, Wilhelm Gößling, Fachbereichsleiter Hochbau, Bernhard Ostermann, Erster Stadtrat, Sandra Knaus, Knaus KG Campingparks, Maren und Frank Anneken, zukünftige Camp-Manager, sowie Oliver Krämer, Knaus KG Campingparks, beim ersten Spatenstich zum Bau des neuen Vier-Sterne-Campingplatzes.

Meppen. Zu einem ersten, symbolischen Spatenstich zum Bau des neuen Vier-Sterne-Campingplatzes trafen sich Bürgermeister Helmut Knurbein, Erster Stadtrat Bernhard Ostermann, weitere Vertreter der Stadt sowie der neue Pächter, Helmut Knaus KG Campingparks. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im Mai 2020.

Rege Bautätigkeit herrschte in den vergangenen Wochen und Monaten auf dem Gelände an der Ems. Nach Abriss der alten Gebäude des Sanitär- und Gastronomiebetriebes wurden die Vorbereitungen für den Neubau des Sanitärtraktes getroffen. Die Baumaßnahme ist bereits gestartet. Künftig wird es hier dann für Männer und Frauen jeweils sechs großzügige Duschkabinen sowie zahlreiche Waschräume geben. Hinzu kommen ein Wickelraum und ein Kinderbad. Zehn Toiletten sowie ein Behinderten-WC gehören ebenso zu dem 25 mal 18 Meter großen Flachbau wie zwei Kochplätze mit Ceran-Feldern und sieben Spülmöglichkeiten. Das Gebäude beherbergt auch einen Wäscheraum mit Waschmaschinen und Trockner.

Die 131 Plätze werden sich in 59 Dauercamper- und 72 weitere Stellplätze, einschließlich vier barrierefreien, aufteilen. Zudem werden zehn Stellmöglichkeiten für Wohnmobile sowie eine Freifläche für Zelte eingerichtet. Sämtliche Stellplätze verfügen über Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse.

Mit dem Pächter, Knaus KG Campingparks, ist es gelungen, einen deutschlandweit agierenden Akteur zu finden, der bereits 26 Campingplätze betreibt. Camp-Manager wird die Familie Anneken, die bereits erfolgreich über Jahrzehnte ein Café in der Innenstadt betrieben hat. „Meppen bekommt einen barrierefreien und nach neuesten Standards ausgerichteten Campingplatz“, freut sich Bürgermeister Helmut Knurbein, dass Meppen künftig im Portfolio des deutschlandweit renommierten Pächters erscheinen wird.

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen