Connect with us

Meppen

Meppen – Eröffnung der Flutmuldenbrücke in Versen voraussichtlich Ende November

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Bald wieder freie Fahrt zwischen Meppen und Versen. Die Bauarbeiten werden schneller als geplant fertiggestellt (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Wann wird die Flutmuldenbrücke in Versen endlich für den öffentlichen Verkehr freigegeben? Diese Frage stellen sich in letzter Zeit viele Meppener, besonders die Versener, die derzeit aufgrund der Sperrung der B 402/ E 233 in Höhe Versen mit enormen Verkehrsströmen zu kämpfen haben (wir berichteten).  

Wir haben uns bei der Pressestelle des Landkreis Emsland über den Stand der Bauarbeiten informiert. Die Arbeiten sind in den letzten Monaten sehr gut vorangekommen. Derzeit werden an der Brücke noch Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Es fehlen unter anderem noch Schutzplanken und auch die Anpflasterungen im Radwegbereich sowie weitere Restarbeiten müssen noch durchgeführt werden, so Anja Rohde von der Pressestelle des Landkreis Emsland.

Ursprünglich sollte die Fertigstellung Mitte nächsten Jahres sein. Wenn alles weiter nach Plan läuft, soll die Brücke voraussichtlich Ende November freigegeben werden, dann allerdings wegen der noch ausstehenden Restarbeiten mit deutlicher Geschwindigkeitsbegrenzung.

Das sagt Versens Ortsvorsteher Gerd Gels über die frühere Fertigstellung:

Ich als Ortsvorsteher bin sehr glücklich, dass durch die hervorragende Arbeit des Landkreises Emsland und der beteiligten Firmen, hier insbesondere der Familie Oehm die Fertigstellung der Brücke rd. sechs Monate früher erfolgt als geplant. Das hervorragende Zusammenspiel aller Beteiligten führte zu diesem Erfolg, wo erlebt man es sonst, dass eine große Baumaßnahme deutlich früher fertig wird als geplant. Für Versen ist dies ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, auch vor dem Hintergrund, dass die E 233 in Teilen gesperrt ist und auch die Lambertsbrücken sehr stark eingeschränkt sind. Versen hatte in letzter Zeit einiges zu ertragen, was die verkehrstechnische Anbindung betrifft. Ich muss den Versenern einen riesengroßen Dank aussprechen, dass sie das mit großer Geduld, sicherlich auch manchmal mit der Faust in der Tasche ertragen haben. Wir sind einfach nur glücklich, wieder eine direkte Verbindung nach Meppen zu haben. Die neue Brücke hat auch einen verbreiteten Fahrradweg, was in heutiger Zeit auch sehr sinnvoll ist, da es sehr viele Menschen gibt, die diesen Weg auch als Fahrradstrecke nehmen. Wir haben das Glück, dass unsere Brücke zuerst neugebaut wurde, es müssen noch viele weitere Brücken im Emsland folgen, dort wird es aufgrund der Planungen und Finanzierungen zu deutlichen Wartezeiten und verkehrlichen Einschränkungen kommen. Wir haben es jetzt schon als erste überstanden und können allen einfach nur Danke sagen für das Engagement und sind glücklich und zufrieden mit dem Ergebnis, eine blaue Brücke passt zu Versen mit den großen Wasserflächen und der Ems.

Während die Flutmuldenbrücke früher als geplant fertig ist und der Verkehr etwas entlastet werden kann, bleibt das Problem an der Lambertsbrücke an der L47 zwischen Meppen und Rühle, wo eine jüngste Begutachtung ergeben hat, dass die Tonnagebegrenzung weiter, von aktuell 7,5 auf 3,5 Tonnen, herabgesetzt werden musste.

Um das in der Vergangenheit zu beobachtende widerrechtliche Befahren von schweren LKW zu unterbinden, wurden am vergangenen Montag Gewichts-und Breitenbeschränkungen (2,10 Meter) aus Richtung Twist kommend (L 47) im Kreuzungsbereich Rühle und am Ortsausgang Meppen (Fullener Straße) durch bauliche Verengungen in Form von Betonschleusen installiert. Darüber hinaus wird in diesen Bereichen die Geschwindigkeit auf 50 km/h gedrosselt.

Bauliche Verengungen in Form von Betonschleusen wurden installiert. (Foto: Matthias Brüning)

Zur Flutmuldenbrücke

Der erste Spatenstich der Brücke erfolgte im Januar 2019 (wir berichteten). Die veranschlagten Baukosten liegen bei rund 6,5 Mio. Euro. Die Maßnahme wird mit 60 Prozent (rund 3,9 Mio. Euro) nach dem NGVFG gefördert.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

1 Kommentar

1 Kommentar

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen