Connect with us

Meppen

Meppen – Guter Start nach ersten Lockerungen

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Bürgermeister Helmut Knurbein zieht ein positives erstes Fazit. (Foto: Stadt Meppen)

Meppen. „Es kommt wieder Leben in die Innenstadt“, freut sich Bürgermeister Helmut Knurbein und zieht ein positives erstes Fazit, nachdem die Bundesnotbremse am 7. Mai außer Kraft getreten ist und seit dem 10. Mai die Corona-Verordnung des Landes mit einigen Lockerungen greift.

Einzelhandel

In Geschäften mit einer Verkaufsfläche von über 200 Quadratmetern ist eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Test vorzulegen. Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Corona-Genesene und vollständig geimpfte Personen (die Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen) haben ebenfalls einen entsprechenden Nachweis mit sich zu führen. Bei einer Verkaufsfläche von unter 200 Quadratmetern ist keine Bescheinigung erforderlich. In diesem Fall ist allerdings eine Terminvereinbarung notwendig („Click & Meet“). Diese kann ggf. auch spontan vor Ort erfolgen.

Gastronomie

Auch wenn das Wetter noch nicht ganz so gut mitspielt, nutzen Bürger*innen und Gäste der Stadt schon gerne das abwechslungsreiche Außengastronomie-Angebot. „Es ist schön zu sehen, dass die Menschen dem teilweise durchwachsenen Wetter trotzen und es sich im Zwiebel-Look bei unseren Restaurants, Cafés und Eisdielen schmecken lassen“, so Bürgermeister Knurbein. „Insbesondere für unsere Gastronomen freue ich mich, die nach Monaten der kräftezehrenden Ungewissheit endlich wieder – wenn auch nur zum Teil – ihrer Berufung nachgehen können.“ Auch hier gilt die oben beschriebene Testpflicht sowie die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln. Zurzeit dürfen sich demnach max. fünf Personen aus zwei Haushalten hier verabreden. Zudem darf die Außengastronomie lediglich bis 23 Uhr öffnen.

Corona-Schnelltests

Für den Innenstadt-Bereich bietet sich die Teststation am historischen Rathaus an. Hier sind kostenlose Corona-Testungen montags, in der Zeit von 9.30 bis 16.00 Uhr, dienstags bis samstags, in der Zeit von 9.30 bis 18.30 Uhr, sowie sonntags und an Feiertagen, in der Zeit von 14.00 bis 18.30 Uhr, möglich. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Weitere Testmöglichkeiten gibt es bei der Alten Stadt-Apotheke und der Wall-Apotheke (bei Kaufland) sowie im gesamten Stadtgebiet. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren sind (außerhalb der Schule) von der Testpflicht ausgenommen.

Noch mehr Aufenthaltsqualität

In Kürze werden weißer Sand und Liegestühle auf dem Marktplatz für ein kleines Sommer-Sonne-Strand-Gefühl in der Innenstadt sorgen. An verschiedenen Stellen aufgehängte bunte Regenschirme werden – zumindest mit dem passenden Wetter – in Teilen an die bekannten Regenschirm-Straßen in der portugiesischen Stadt Agueda erinnern und zugleich wirkungsvolle Schattenspender sein.

Sofern es die Pandemie zulässt,  ist während der Sommerferien „Musik in der Stadt“ vorgesehen. An jedem Samstagvormittag und jedem Donnerstagabend soll es dann ein musikalisches Bühnenprogramm auf dem Marktplatz geben. Am ersten September-Wochenende ist ein weiteres Musik-Event mit mehreren Bühnen in der Innenstadt geplant.

Parallel öffnet in der Sommerzeit vom 9. bis 25. Juli ein mobiler Freizeitpark mit mehr als 14 Großfahrgeschäften auf einer Gesamtfläche von über 17.000 Quadratmetern auf dem Veranstaltungsgelände am Nagelshof seine Türen. Der Freizeitpark hat täglich von 14.00 bis 22.00 Uhr geöffnet; samstags und sonntags sogar bereits ab 11.00 Uhr.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: