Connect with us

Meppen

Meppen – Hallenbad ab dem 1. Juni geöffnet

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Das Hallenbad darf ab sofort wieder öffnen (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Im Landkreis Emsland gelten seit dem 31. Mai die Regeln für Kommunen unterhalb der Inzidenzgrenze von 35, die das Land Niedersachsen mit der neuen Corona-Verordnung veröffentlicht hat. Somit darf auch das Emsbad wieder seine Türen öffnen. Voraussetzung ist ein Hygienekonzept.

„Ich freue mich sehr, dass wir aufgrund der niedrigen Inzidenz endlich wieder unser Emsbad öffnen dürfen. Damit kommen wir wieder einen Schritt weiter in Richtung „Normalität“. Dennoch möchte ich an die Meppenerinnen und Meppener appellieren, bei der Beachtung der AHA+L-Regeln nicht nachlässig zu werden“, blickt Bürgermeister Knurbein zuversichtlich auf die positive Entwicklung der Corona-Pandemie.

Voraussetzung für die Öffnung des Hallenbades ist ein Hygienekonzept zur Verminderung der Infektionsgefahren. Beim Betreten des Hallenbades sind die bekannten Abstands- und Hygieneregeln zwingend einzuhalten. Die Abstandsmarkierungen im Zugangs‐ und Wartebereich und die vorgegebenen Bewegungsrichtungen sind zu beachten, um auch in Warteschlagen den nötigen Abstand zu wahren. Im Empfangsbereich und im Umkleidebereich (bis einschließlich zu den Garderobenschränken) ist eine Mund‐Nasen‐Bedeckung zu tragen.

Zur Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln ist die maximale Besucherzahl im Hallenbad derzeit auf 60 Personen beschränkt. Auch im Wasser ist auf die Einhaltung der Regeln zu achten. In allen geschlossenen Räumlichkeiten außerhalb der Feuchträume ist eine geeignete Mund‐Nasen‐Bedeckung zu tragen.

In den Feuchträumen, das heißt in den Duschen, in der Schwimmhalle und auf dem WC, kann auf die Mund‐Nasen‐Bedeckung verzichtet werden, der Mindestabstand von 1,5 Meter zu Personen außerhalb des eigenen Hausstandes ist jedoch auch hier einzuhalten. Die entsprechenden Personenbeschränkungen sind zu beachten. Große Plakate, Schilder und regelmäßige Durchsagen werden auf die einzuhaltenden Regelungen aufmerksam machen. Das Reinigungspersonal im Bad wird zudem die Handläufe und Türklinken im Bad regelmäßig reinigen

Die Liegen und Stühle stehen bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Auch die Röhrenrutsche, die Dampfsauna, der Whirlpool und die Wärmeliegen bleiben geschlossen. Die Durchführung von Kindergeburtstagen ist zudem aktuell nicht möglich.

Auch wenn die Temperaturen einen Besuch im Freibad möglich machen, muss die Öffnung des Freibads noch einige Tage auf sich warten lassen. Der späte Frost in diesem Jahr hat den Putz im Aufschaukelbecken beschädigt.

Die Öffnung des Freibads dauert noch etwas an (Foto: Matthias Brüning)

„Die Arbeiten werden aktuell durchgeführt. Nach der Fertigstellung und einer routinemäßigen Überprüfung des neu befüllten Beckens werden wir schnellstmöglich auch den Außenbereich öffnen“, bittet Romann van Leeuwen, kaufmännischer Leiter des Emsbades, die Meppenerinnen und Meppener um Geduld.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Montag: 13.30 Uhr – 21.00 Uhr, Dienstag – Freitag: 6.00 Uhr  – 9.00 Uhr und 13.30 Uhr  – 21.00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 7.00 Uhr – 18.00 Uhr.

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: