Connect with us

Meppen

Meppen – Nach Trunkenheitsfahrt in Ausnüchterungszelle

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Die Fahrt endete am Schullendamm in der Einmündung zur Fritz-Reuter-Straße und blockierte die linke Fahrspur, sowie Fuß- und Radweg am Schullendamm (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Am Mittwochnachmittag war zahlreichen Verkehrsteilnehmern am Schullendamm in Meppen ein merkwürdig geparkter Skoda Superb aufgefallen. Das Fahrzeug stand führerlos in der Einmündung zur Fritz-Reuter-Straße und blockierte die linke Fahrspur, sowie Fuß- und Radweg am Schullendamm. An der Beifahrerseite waren frische Schäden zu erkennen

„Es waren zwei Streifenwagen der Polizei im Einsatz und haben den Fahrer mitgenommen“, so eine Augenzeugin. Was genau vorgefallen war, ist derzeit noch nicht bekannt. Etwa 90 Minuten später ist der Pkw von einem Abschleppunternehmen abtransportiert worden. Laut ersten Informationen war der 37-jährige Fahrer so stark alkoholisiert, dass er zur Ausnüchterung mit auf die Wache „zum Schlafen“ mitgenommen worden ist. Eine Meldung der Polizei steht noch aus. In der Pressestelle war am Nachmittag telefonisch niemand zu erreichen.

An der Beifahrerseite des Pkw waren Spuren von frischen Beschädigungen zu erkennen (Foto: Matthias Brüning)


Woher die Schäden am Pkw stammen, ist derzeit noch unklar. Wir aktualisieren den Artikel sobald wir nähere Informationen vorliegen haben.

Hier war Endstation für den Fahrer. Das Fahrzeug wurde im späteren Verlauf abgeschleppt (Foto: Matthias Brüning)

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: