Connect with us

Meppen

Meppen – Rahmenkonzeption „Stadionallianz SV Meppen“ unterzeichnet

Veröffentlicht vor

am

Die "Stadionallianz" wurde zu Papier gebracht und bei einem gemeinsamen Termin von Ronald Maul, Helmut Knurbein und Robert Raaz (v.l.) offiziell unterschrieben. (Foto: Polizei)

Meppen (ots). Für die Sicherheit beim Fußball, insbesondere bei den Drittligaspielen des SV Meppen, arbeitet die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim bereits seit mehreren Jahren eng mit der Stadt Meppen, dem Fanprojekt und dem Verein selber zusammen. Hierzu wurde gemeinsam ein umfangreiches Konzept entwickelt, um die Sicherheit in und um die Stadien zu gewährleisten.

Dieses Konzept wurde nun im Rahmen einer „Stadionallianz“ zu Papier gebracht und bei einem gemeinsamen Termin von den Kooperationspartnern offiziell unterschrieben. Die Planungen für die Sicherheit im Zusammenhang mit Fußballspielen beginnen schon weit im Vorfeld und werden in einem kontinuierlichen Dialog der Netzwerkpartner bis hin zur Nachbereitung der Saison fortgesetzt. Die „Stadionallianz“ ist eine wertvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Konzeptionen auf Landes- und Bundesebene. Diese Kooperationsvereinbarung ist ganz konkret auf die örtlichen Rahmenbedingungen und spezifischen Herausforderungen am Drittligastandort in Meppen ausgerichtet. Die verbindlichen und gemeinsam definierten Vereinbarungen stellen verlässliche Kommunikationsstrukturen und Aufgabenzuweisungen zwischen den Kooperationspartnern dar.

Die zentralen Bausteine sind die nunmehr auch schriftlich niedergelegten Besprechungs- und Abstimmungsprozesse vor, während und nach einem (Heim-) Spieltag, das bewährte Shuttlekonzept, der Umgang mit den Fans sowie das Thema Auswärtsspiele. „Das Konzept dient als ´Roter Faden` für alle Beteiligten bei einem Fußballeinsatz und ist eine gute Grundlage für die Gewährleistung eines sicheren Stadionerlebnisses rund um den Spieltag“, erklärt Polizeioberrat Robert Raaz. Auch Bürgermeister Helmut Knurbein sowie der Geschäftsführer des SV Meppen, Ronald Maul, stimmten dem zu und lobten die bereits seit Jahren andauernde „konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ zwischen den Kooperationspartnern.

„Mit der jetzt unterschriebenen Stadionallianz unterstreichen wir als SV Meppen in enger Absprache mit der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim und der Stadt Meppen nochmals, wie wichtig uns die Sicherheit unserer Zuschauer in der Hänsch-Arena Meppen ist“, so SVM-Geschäftsführer Ronald Maul. „Das Gewalt-Problem im Fußball kann nur gemeinsam, mit abgestimmten Maßnahmen der Polizei, des Vereins und der weiteren Netzwerkpartner gelöst werden“, so Knurbein. Die Grundidee der „Stadionallianzen“ ist ein Konzept, das seine Anfänge in Baden-Württemberg hatte und mittlerweile bundesweit an mehreren Fußballstandorten Schule gemacht hat.

Die „Stadionallianz“ wurde zu Papier gebracht und bei einem gemeinsamen Termin von Ronald Maul, Helmut Knurbein und Robert Raaz (v.l.) offiziell unterschrieben. (Foto: Polizei)

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: