Connect with us
Bild

Meppen

Meppen – Sanierung der Dörgener Brücke

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Die Dörgener Brücke stellt eine zentrale Verbindung zwischen den Städten Meppen und Haselünne dar. Insbesondere bei Radfahrern und Wanderern ist die Brücke beliebt. Nun muss die Brücke grundsaniert werden (Foto: Gesellschaft zur Förderung des Emsland Tourismus mbH)

Meppen. Die Fuß- und Radwegbrücke über die Hase wird in der 25. Kalenderwoche aufgrund von Sanierungsarbeiten ausgehoben, teilte die Stadt Meppen mit.

Ab Montag, 8. Juni, beginnen die vorbereitenden Arbeiten im Bereich der Brücke, das Aushängen der Brücke erfolgt voraussichtlich am 16. Juni. Ziel ist es, die Sanierung noch in diesem Jahr abzuschließen, sodass die Wander- und Radsaison 2021 ohne Einschränkungen starten kann. Für den Zeitraum der Sanierung kann die Brücke im Rahmen der Hase-Ems-Tour nicht überquert werden. Für Bootswanderer auf der Hase wird es nur während der Aus- und Einhubvorgänge zu tageweisen Einschränkungen kommen.  Den Radfahrern und Wanderern wird empfohlen, für die Zeit der Sanierung die Umleitung über den Rad- und Gehweg entlang der B 402 zu nutzen.

Die Gesamtkosten der jetzigen Maßnahme sind mit rund 400.000 Euro veranschlagt. Das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) hat den Zuwendungsbescheid für eine Förderung in Höhe von etwa 50 Prozent ausgestellt. Hierbei handelt es sich um Zuwendungen des Landes Niedersachsen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) im Rahmen der Maßnahme Ländlicher Tourismus aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum (PFEIL). Die verbleibende Eigenfinanzierung wird zu gleichen Teilen durch die Städte Meppen und Haselünne geleistet.

Die Dörgener Brücke hat eine lange Geschichte. Landschaftlich in einer reizvollen Umgebung zwischen den Ortseilen Dörgen und Bokeloh gelegen, stellt sie schon seit Jahrzehnten eine wichtige Verbindung für Radfahrer und Fußwanderer zwischen Meppen und Haselünne dar. Nun wird die Brücke grundsaniert.

Insbesondere für den Hünenwanderweg stellt das Brückenbauwerk eine zentrale Verbindung der Wanderwege dar. Seit dem Bau der Brücke im Jahr 1916 dient sie den Anwohnern aus den Ortsteilen Dörgen, Schleper und Lohe als Verbindung nach Meppen. So erreichten über die Dörgener Brücke sowohl Kinder die Schule in Bokeloh als auch Familien den sonntäglichen Gottesdienst in der Bokeloher Kirche.

Bei eingehenden Untersuchungen wurde nun festgestellt, dass die gesamte Brücke sanierungsbedürftig ist. Im Rahmen dessen ist vorgesehen, das aus insgesamt drei Bauteilen bestehende Bauwerk zu demontieren, die Bestandteile mit Hilfe eines Schwerlastkranes auf Lastkraftwagen zu verladen und für eine werksseitige Sanierung abzutransportieren. Dort werden dann die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.

Unter anderem wird der vorhandene Holzbohlenbelag entfernt und durch einen dauerhaften und witterungsbeständigen Bohlenbelag ausgetauscht. Weiterhin wird ein zusätzlicher Handlauf angebracht, um die erforderliche Höhe des Geländers von 1,30 Metern herzustellen. Vor Ort wird sich der Sanierungsumfang auf die Reinigung und Neubeschichtung der Beton- und Stahlteile sowie auf die technische Prüfung und Reinigung der Rollenlager beschränken.

Für den Zeitraum der Sanierung kann die Dörgener Brücke im Rahmen der Hase-Ems-Tour nicht überquert werden. Radfahrern und Wanderern wird empfohlen, die Umleitung über den Rad- und Gehweg entlang der B 402 zu nutzen. (Grafik: Gesellschaft zur Förderung des Emsland Tourismus mbH)

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen