Connect with us

Meppen

Meppen – Weltkriegsbombe am Domhof entschärft

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Der Schreck in der Mittagsstunde. Ein Baggerfahrer förderte bei Erdarbeiten die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe zutage (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Die Weltkriegsbombe am Domhof ist am Mittwochabend Abend durch den Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft werden.

Nachdem am frühen Nachmittag bei Bauarbeiten eine Weltkriegsbombe gefunden wurde, mussten Anwohner am Abend in einem Radius von 500 Metern ihre Wohnungen verlassen.

Nachdem die Evakuierungsmaßnahmen gegen 22.00 Uhr beendet wurden, entschärfte der Kampfmittelräumdienst die fünf Zentner Bombe erfolgreich. Im Anschluss konnten die weiträumigen Sperrungen ab 23.00 Uhr aufgehoben werden, die Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Sachschäden sind bislang nicht bekannt geworden.

Hier haben wir noch ein paar Bilder aus der Innenstadt

Ein Baggerfahrer hatte hatte gegen 13 Uhr bei Erdarbeiten diesen metallischen Gegenstand zutage gefördert (Foto: Privat)

Mit Flatterband war als erste Maßnahme des Tages der Gefahrenbereich gegen kurz nach 13 Uhr abgesperrt worden (Foto: Matthias Brüning)

Kurz nach 13 Uhr die erste Lagebesprechung am Fundort (Foto: Matthias Brüning)

Die Abklärung weiterer Maßnahmen (Foto: Matthias Brüning)

Um 14.22 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Absicherung des Fundortes und Evakuierungsmaßnahmen standen auf dem Plan (Foto: Matthias Brüning)

Die Straßen um den Fundort sind weiträumig abgesperrt worden (Foto: Matthias Brüning)

Auch über die Emsbrücke gab es kein Durchkommen mehr (Foto: Matthias Brüning)

Einsatzfahrzeuge transportieren bettlegerige Menschen aus dem Evakuierungsradius in die Jugendherberge am Helter Damm (Foto: Matthias Brüning)

Auf dem Parkplatz des Leichathletikstadions sammelten sich Fahrzeuge und Personal des DRK (Foto: Matthias Brüning)

Nachdem die Bombe entschärft war, durften Pressevertreter noch ein Abschlussfoto von dem Weltkriegsüberbleibsel machen, bevor die metallische Fracht abtransportiert wurde (Foto: privat)

Einsatz beendet. Nach der Meldung der erfolgreichen Entschärfung der Bombe holten sich zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei und DRK einen Mitternachtssnack am Drive-In-Schalter des Fastfoodrestaurants an der Lingener Straße. Die McDonalds-Filiale war von der Evakuierung nicht betroffen (Foto: Joven Scholte Aalbes)

+++WICHTIGER HINWEIS+++
👉🏻 Bei uns braucht ihr kein Abo abschließen, wir informieren kostenfrei – immer!

Wer uns unterstützen möchte, darf gerne unsere kleine ☕ Kaffeekasse via PayPal nutzen 🙂
https://www.paypal.me/WasLosInMeppen

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen