Connect with us
alternativer_text

Nordhorn

Nordhorn – Grafschafter Jugend startet Aktionswoche gegen Rassismus

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Nordhorn. Vom 3. bis 9. August wird es bunt in der Grafschaft. Unter dem Motto #lautundbuntgegenrassismus nehmen 20 Jugendgruppen an der Anti-Rassismusaktion des Kreisjugendring teil.

Mit Sprühkreide wird das Motto der Aktion grafschaftweit an öffentlichen Plätzen gesprayt. Gemeinsam wollen die jungen Menschen ein klares Zeichen gegen Rassismus- für Toleranz und Vielfalt setzen. Die Initiatividee selbst stammt von jungen Erwachsenen, die ehrenamtlich in der Jugendarbeit aktiv sind. Die Grafschaft ist bunt und genau das soll während der Aktionswoche nicht nur bildlich gesprochen umgesetzt werden.

Mit Sprühkreide wird das Motto der Aktion grafschaftweit an öffentlichen Plätzen gesprayt.

„Wir haben eine gesellschaftliche Verantwortung füreinander. Deswegen können und dürfen wir nicht die Augen davor verschließen, dass Rassismus alltäglich ist – auch bei uns in der Grafschaft. Daher freuen wir uns umso mehr, dass die Kommunen und der Landkreis unsere Aktion unterstützen“ so Magdalena Bruns, Jugendpflegerin in Wietmarschen/Lohne.  Alle kommunalen Ordnungsämter haben die Aktionswoche genehmigt.

„Alltagsrassismus können wir nicht von heute auf morgen überwinden. Es ist aber ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, wenn wir sensibler dafür werden und uns immer wieder entschieden einsetzten, Rassismus keine Chance zu geben. Dafür muss sich aber auch jeder an die eigene Nase fassen!“ betont Sarah Schulte, Jugendreferentin im Kath. Jugendbüro.
Der Kreisjugendring läd alle Passanten dazu ein, das Gespräch mit den Jugendgruppen zu suchen, wenn sie auf dieser aufmerksam werden. Wer sich auch ohne Teil einer Aktionsgruppe zu sein beteiligen möchte, kann via Social Media mit dem #lautundbuntgegenrassismus aktiv werden und sich dort durch Videos oder Fotos gegen Rassismus positionieren oder sich einer Aktionsgruppe anschließen.

Die umweltfreundliche Sprühkreide verschwindet übrigens nach einigen Tagen und dem Kontakt mit Wasser rückstandslos.

Weitere Infos gibt es im Kath. Jugendbüro unter 05921-15420.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.