Connect with us
Bild

Papenburg

Papenburg – Neubau eines Aldi Marktes am Untenende

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

An den Planungen zum Neubauvorhaben waren (von links) Christina Düttmann, Christian Strentzsch (beide Planungsamt Stadt Papenburg), Stadtbaurat Jürgen Rautenberg, Bürgermeister Jan Peter Bechtluft, Michael Dickmann (Planungsbüro Kruse), Hermann Nehe (Elktro Rüther) sowie Andreas Kruse (Planungsbüro Kruse) beteiligt. (Foto: Stadt Papenburg)

Papenburg. „Die Stadtmitte ist das Handels- und Dienstleistungszentrum der Stadt Papenburg. Auch das Wohnen in der Innenstadt hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und es entstehen zunehmend neue Wohnungen.

Einen weiteren Baustein für diese grundsätzlich positive Entwicklung soll in diesem Zusammenhang auch die geplante Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses zwischen den Straßen Am Stadtpark, Pater-Raskin-Straße und Hauptkanal rechts, südlich der Parkplatzfläche des Geschäftshauses Rüther, bilden“, sagt Jan Peter Bechtluft, Bürgermeister der Stadt Papenburg.

Es ist vorgesehen, an dem Standort einen Aldi-Markt zu errichten und in den zwei Obergeschossen insgesamt 33 Wohnungen herzustellen. Im Wesentlichen handelt es sich bei dem Vorhaben um eine Modernisierungsmaßnahme samt Verkaufsflächenerweiterung im Zuge einer Standortverlagerung des bestehenden Aldi-Marktes am Untenende an der Friederikenstraße. Der alte Standort entspricht mit seinen ca. 800 qm Verkaufsfläche nicht mehr den Ansprüchen an eine wirtschaftliche und ansprechende Einkaufsituation. Am neuen Standort soll eine Verkaufsfläche von ca. 1.300 qm entstehen. Ergänzend zu der geplanten Erneuerung der bestehenden Parkplatzfläche, werden weitere Stellplatzangebote über die Berücksichtigung und Einplanung einer Tiefgarage hergestellt.

Nachdem der Beschluss zur Einleitung des notwendigen Bauleitplanverfahren bereits am 3. Juni gefasst wurde, konnten am 3. Juli letzte Details zwischen den Investoren und der Stadtverwaltung geklärt werden. Dem Einstieg in das weitere Planungsvorhaben steht somit nichts mehr im Wege.

Ein erster Schritt stellt in diesem Zusammenhang die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung dar, welche vom 13.07.2020 – 27.07.2020 durchgeführt wird. Stellungnahmen können u.a. über https://stadt.papenburg.de/bauen/bauleitplanung/ abgegeben werden.

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen