Connect with us

Lingen

Sonne satt beim KinderCampus in Lingen

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Lingen. Unter dem Titel „Kraftwerk Sonne: Wie wir mit erneuerbaren Energien die Umwelt schützen können“ begrüßten die Professoren für Maschinenbau Dr. Johannes Koke und Dr. Michael Umbreit 160 neugierige Kinder auf dem Campus Lingen der Hochschule Osnabrück. Und nicht nur Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bad Bentheim und der Gesamtschule Emsland, sondern auch die Sonne selbst war in Form einer Lampe zu Gast in dem großen Hörsaal, in dem während der Vorlesung über Energieformen, den Treibhauseffekt und vieles mehr diskutiert wurde.

Von Sonnenergie gehört hatte ein Großteil der erfahrenen KinderCampus-Gäste bereits. Bei einem einsteigenden Quiz über die Größe, die Temperatur und die Entfernung der Sonne zur Erde konnten die Kids ihr Wissen unter Beweis stellen. Anschließend sorgten Experimente mit der Wärmebildkamera, Solarzellen zum Anfassen und einem handbetriebenen Helikopter für Begeisterung: „Ich finde es spannend, was man mit Energie alles machen kann“, beschrieb der zehnjährige Tim, der den KinderCampus schon oft besucht hat.

Professor Koke und Professor Umbreit thematisierten jedoch nicht nur, wofür die Energie verwendet wird, sondern auch, wie sie entstehen, gespeichert oder eingespart werden kann und welche Rolle die Kraft der Sonne dabei spielt. Am Modell vor Ort konnten die Kinder beobachten, wie eine Solarzelle funktioniert und wie die Wärme der Sonne direkten Einfluss auf die warme Dusche im heimischen Badezimmer nehmen kann.

Das Bewusstsein für sparsame Energienutzung und Umweltschutz lag Professor Koke besonders am Herzen: „Ich hoffe, dass die Kinder heute vieles über erneuerbare Energien lernen konnten und in ihrem späteren Leben dafür sensibilisiert sind, diese nachhaltigen Energien auch zu nutzen.“

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen