Connect with us
Bild

Papenburg

Sucheinsatz in Idafehn – 6-jähriger im Idasee ertrunken

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Ostrhauderfehn (ots). Eine großangelegte Suchaktion nach einen 6-jährigen Jungen am Idasee, endete leider mit dem auffinden des leblosen Kindes im Wasser.

Um 19:00 Uhr wurden am Freitagabend die Feuerwehren aus Ostrhauderfehn und Holterfehn sowie die Wasserrettung der Kreisfeuerwehr Leer zusammen mit den Einsatztauchern der DRLG zum Idasee gerufen. Kurze Zeit vorher hatte einen Familie einen 6-jährigen Jungen als vermisst gemeldet.

Unklar war zunächst ob sich der Junge im Wasser oder im Umfeld des Sees aufgehalten würde, weswegen parallel zur Suche auf und in dem Gewässer auch ein großer Sucheinsatz an Land angelaufen war.

Neben den bereits alarmierten Kräften wurden die Rettungshundestaffel Ostfriesland, weitere Taucher aus Friesoythe, sowie die Drohnen der Kreisfeuerwehr Leer und der Feuerwehr Garrel (CLP) direkt nachalarmiert. Auch aus Westrhauderfehn rückte die Feuerwehr mit einem Boot an. Für die Betreuung der Angehörigen während des Sucheinsatzes kam ein Notfallseelsorger zur Einsatzstelle.

Nach etwa eineinhalb Stunden wurde das leblose Kind dann im Wasser gefunden. Für ihn kam leider jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jungen feststellen.

Die Angehörigen mussten durch ein Krisenintervention Team aus dem Landkreis Cloppenburg betreut werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Hergang und den Umständen aufgenommen.

"Rasender Reporter" für das mittlere Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.