Connect with us

Meppen

SV Meppen – Topspiel zum Jahresauftakt auf dem Betzenberg

Veröffentlicht vor

am

Der Ball rollt wieder in der 3. Liga und der SV Meppen will genauso wie in den letzten Spielen als Team agieren und mit drei Punkten heimkehren. (Foto: Matthias Brüning)

Am morgigen Samstag bestreitet der SV Meppen sein erstes Ligaspiel im Kalenderjahr 2022, welches zugleich das 21. Spiel der laufenden Saison ist. Es geht auswärts gegen den 1.FC Kaiserslautern.

Nach den zuletzt gelungenen Testspielen zur Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison gegen Groningen (1:1) und Essen (2:1) möchte das Team von Trainer Rico Schmitt auch direkt wieder mit im besten Fall drei Punkten ins neue Jahr starten. Die heimstarke Mannschaft aus Kaiserslautern wird sicherlich etwas dagegen haben, weshalb es morgen direkt zu einem Topspiel kommt.

Der 1.FC Kaiserslautern liegt nach 20 Spielen mit 33 Punkten auf Platz 6. Meppen dagegen hat 36 Punkte und belegt damit Platz 3 punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Braunschweig. Somit ist dieses Spiel ein sogenanntes 6-Punktespiel, weil Meppen bei einem Sieg auf 6 Punkte wegziehen kann, aber im Fall einer Niederlage würde Kaiserslautern an Meppen vorbeiziehen aufgrund der besseren Tordifferenz. Der SV Meppen will aber weiter oben im Aufstiegsrennen mitspielen und wird alles für die drei Punkte geben. Man kann sich also dementsprechend auf ein spannendes und packendes Spiel freuen.

Anpfiff ist morgen um 14 Uhr im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern. Das Spiel wird live im Free-TV im NDR, sowie im SWR und im Pay-TV auf Magenta-Sport übertragen. Coronabedingt dürfen nur 500 Zuschauer ins Stadion und darunter keine Gästefans. Deshalb muss das Team aus dem Emsland ohne Unterstützung im Stadion alleine alles geben, um mit drei Punkten im Gepäck nach Hause zu fahren.

Der Einsatz von Meppens Topspieler Luka Tankulic, sowie vom zuletzt ebenfalls starken Morgan Fassbender sind fraglich, weil sie erkrankt waren und erst gestern wieder ins Training eingestiegen sind. Sie werden mit nach Kaiserslautern reisen und kurzfristig entscheiden, ob ein Einsatz im Spiel zustande kommen wird. Zudem fehlen noch die Langzeitverletzten Ole Käuper und Florian Egerer. Marcus Piossek hat auch nicht mittrainiert. Neuzugang Mike Bähre brennt dagegen auf einen Einsatz.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: