Connect with us

Featured

Tierrettung Emsland e.V. bewahrt Rehkitze vor dem Mähtod

Matthias Brüning

Veröffentlicht vor

am

Tausende Tiere sterben jedes Jahr in Deutschland den Mähtod. Die Tierrettung Emsland e.V. hat sich diesem Thema angenommen und möchte so viele Tiere wie möglich davor retten (Foto: Matthias Brüning)

Meppen. Am frühen Mittwochabend ist im Meppener Ortsteil Helte ein Konvoi, bestehend aus rund zehn Fahrzeugen von Landwirten, Jäger, Tierrettung Emsland und unserem Pressefahrzeug durch den Ort gefahren. Das Ziel waren mehrere Felder am Ortsrand von Helte. Hier wurden die Felder von der Tierrettung Emsland e.V. mit mehreren Drohnen abgeflogen, um die nahezu unsichtbaren Rehkitze im hohen Gras ausfindig zu machen und dadurch vor dem sicheren „Mähtod“ zu bewahren.

Die Helfer der Tierrettung sind allesamt ehrenamtlich, mit modernstem Gerät, welches mithilfe von Spenden finanziert werden konnte, aktiv. Überall da wo sie benötigt und auch angefordert werden, fahren sie auch hin. „Dieses Jahr konnten wir uns noch erweitern und sind neben sieben erfahrenen Piloten mit zwei weiteren Neueinsteigern im Einsatz“ so Tobias Kemper vom Verein.

Foto: Matthias Brüning

Alle Drohnenpiloten besitzen die erforderlichen gesetzlichen Kenntnisnachweise nach der neuen EU-Verordnung („Drohnenführerscheine“) und fliegen ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Dies umfasst auch die entsprechenden Absprachen mit den Landwirten und den Genehmigungen der jeweiligen Jagdpächter.

Die Drohnen sind mit hochauflösenden Wärmebildkameras ausgerüstet und liefern die Aufnahmen direkt an die Bildschirme am Boden, wo die geschulten Augen sofort die Punkte erkennen können wo sich mögliche Rehkitze am Boden versteckt halten.

Foto: Matthias Brüning

Seit kurzem sind vier neue Drohnen im Einsatz, die in diesem Jahr neu auf den Markt gekommen sind. Der große Vorteil dieser Drohnen besteht in der wesentlich verbesserten Auflösung der Wärmebildkameras. Somit ist es möglich, wesentlich mehr Fläche in kürzerer Zeit abzufliegen als mit herkömmlichen Systemen, so Kemper. Allein im letzten Jahr wurden durch die Helfer 95 Rehkitze bei einer abgeflogenen Fläche von ca. 850 ha gerettet. Daneben wurde viele Hasen, Fasane etc. vergrämt sowie etliche Gelege gerettet.

Der Verein ist auch als gemeinnütziger Verein anerkannt und im Vereinsregister eingetragen. Unser überwiegender Einsatzbereich erstreckt sich auf die jährliche Rehkitzrettung vor der Mahd. Daneben werden wir aber auch für die Suche von entlaufenen Hunden oder vermissten Personen angefordert, so Kemper.

Desweiteren sind alle erforderlichen Versicherungen für den Betrieb der Drohnen vorhanden. Dem Verein ist sehr daran gelegen, die Rehkitzrettung gemeinsam mit allen Beteiligten zu betreiben. Dies ist gesetzlich auch gar nicht anders möglich und sie dürfen ohne Zustimmung des Landwirtes und Jagdpächters erst gar nicht tätig werden.

Mit sämtlichen Beteiligten werden die Flächen abgesucht (Foto: Matthias Brüning)

Wer den Verein unterstützen möchte, findet im Internet auf der Seite der Tierrettung Emsland e.V. viele Möglichkeiten und Informationen. Auch weitere Helfer sind jederzeit willkommen!

Egal ob Groß oder Klein: Alle Helfer sind willkommen (Foto: Matthias Brüning)

Hier wurde das Gelege eines Fasan entdeckt (Foto: Matthias Brüning)

Die Tiere sind im hohen Gras kaum zu erkennen (Foto: Tierrettung Emsland)

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Tierrettung Emsland e.V. bedanken, dass wir bei diesem interessanten Termin hautnah dabei sein durften und tolle Einblicke in diese wichtige Arbeit erhalten konnten und wünschen dem Verein viele weitere Helfer und Spender die Euch unterstützen.

Ihr macht ein tollen Job!

Nachdem das Feld „Tierfrei“ war, wurde mit dem Mähen begonnen. So sollte es IMMER sein (Foto: Matthias Brüning)

"Rasender Reporter" im mittleren Emsland. Aber auch mal im Bereich Papenburg oder Lingen anzutreffen. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen. Chefredakteur unserer Redaktion in Meppen.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: