Connect with us
Bild

Meppen

Weihnachtlicher Gruß unseres Bürgermeisters

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ganz Meppen erstrahlt im Lichterglanz; der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein zieht sich durch unsere Innenstadt – Weihnachten steht vor der Tür. Und vielleicht geht es Ihnen wie mir und auch Sie fragen sich, wo bloß die letzten Monate geblieben sind? Kann es denn wirklich sein, dass seit dem letzten Weihnachtsfest schon wieder ein ganzes Jahr vergangen ist?

Auch ich nutze gerne die Zeit rund um den Jahreswechsel, um noch einmal zurückzuschauen, das Jahr Revue passieren zu lassen. In meiner Funktion als Bürgermeister darf ich dieses nun bereits zum vierten Mal tun.

Das Meppen-Jahr 2017 zeichnet sich insbesondere durch zukunftsträchtige Großprojekte aus, die auf den Weg gebracht oder bereits erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Im Wonnemonat Mai wurde unser neues Jugendzentrum an der Bleiche, das mit einer beeindruckenden Architektur überzeugt und in unserer Region seines Gleichen sucht, offiziell eingeweiht. Wenige Meter weiter wurden die Sommerferien für einen wichtigen verkehrlicher Baustein genutzt. Binnen sechs Wochen wurde der Knotenpunkt „An der Bleiche/Emsstraße“ ausgebaut. Insbesondere Sicherheitsaspekte, aber auch eine Optimierung des Verkehrsflusses, waren Hintergründe dieses Bauprojektes. Im Sommer fiel mit einem obligatorischen ersten Spatenstich der Startschuss für die Baumaßnahme einer Fuß- und Radwegebrücke über die Ems. Die vorbereitenden Maßnahmen konnten zum Jahresende abgeschlossen werden; die Lieferung und Installation der Brücke erfolgt etwas verspätet, aber pünktlich zur Radsaison im Frühjahr 2018.

Besonders erfreuliche Nachrichten erreichten uns im letzten Quartal 2017 aus Hannover. Aus der Förderkulisse „Zukunft Stadtgrün“ fließen beachtliche 2,73 Mio. Euro zur Sanierung unserer Wallanlagen in das Stadtsäckel. Damit steht die Stadt Meppen mit der Gesamtmaßnahme „Historischer Stadtwall“ an der Spitze aller geförderten Projekte in Niedersachsen. Und was mich ganz besonders freut, mit dieser Förderung werden Maßnahmen möglich, die uns als moderne „Stadt am Wasser“  weiter voranbringen und einen im wahrsten Sinne des Wortes perfekten Rahmen schaffen. Das ist auch vor dem Hintergrund unseres zukünftigen, neuen Hotels am Püntkers Patt eine tolle Entwicklung.

Ein „Meppener Sommermärchen“ lieferte uns die Mannschaft des SV Meppen zur Jahresmitte mit ihrem Aufstieg in die 3. Bundesliga. Rund 3,4 Mio. Euro haben wir gemeinsam, zu gleichen Teilen mit dem Landkreis Emsland bereits in das Stadion investiert. Zum einen, um es Drittliga-tauglich zu machen, zum anderen aber auch, um den Anforderungen der Versammlungsstätten-Verordnung zu entsprechen. Damit verfügen wir nicht nur über ein tolles Fußball-Stadion, sondern haben auch einen Veranstaltungsort für große Events geschaffen. Weiter voran schreiten auch die Baumaßnahmen an der Sportanlage an der Versener Straße. Derzeit laufen die Tiefbau- und Pflasterarbeiten. Im nächsten Schritt werden die beiden Trainingsplätze sowie der Kunstrasenplatz hergerichtet und das Flutlicht installiert.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, an diesem kleinen Auszug stellen wir bereits fest, dass Meppen eine stetig wachsende Stadt ist. Eine solche Entwicklung setzt auch entsprechendes Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger voraus – ihr Interesse am Stadtgeschehen und vor allem das Interesse, dieses aktiv mitzugestalten. Daher möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Kann ich 2018 auch wieder auf Sie zählen? – Ich bin mir sicher!

Weihnachten spricht von Frieden und Mitmenschlichkeit, doch die Welt, in der wir leben, ist vielerorts alles andere als friedlich und human. Immer wieder wurden wir in diesem Jahr mit Krieg und Gewalt, mit Terror und Fanatismus, mit Not und Elend konfrontiert.

Auch in 2017 hat die Stadt Meppen wieder Flüchtlinge aufgenommen, mit 101 Asylbewerbern im Vergleich zu den Vorjahren jedoch eine geringere Zahl. Unser Hauptaugenmerk liegt nun auf der Integration, die zu einem Großteil von ehrenamtlich Tätigen geleistet wird. Ich möchte an dieser Stelle insbesondere den Meppenerinnen und Meppenern danken, die sich für Ihre Mitmenschen und für unsere Stadt engagieren, die sich um Bedürftige kümmern, in der Nachbarschaft aktiv werden oder sich unbeirrt für den interreligiösen und interkulturellen Dialog stark machen. Mit ihrem Einsatz leisten sie viel für ein gutes Miteinander in unserer Stadt.

Weihnachten bedeutet nicht für alle arbeitsfreie Zeit. Deshalb möchte ich auch den Mitbürgerinnen und Mitbürgern in besonderem Maße danken, die an den kommenden Feiertagen ihrer Arbeit für die Allgemeinheit nachgehen und unverzichtbare Dienste wie Rettungswesen, Feuerwehr, Polizei und den öffentlichen Nahverkehr aufrechterhalten.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen frohe Festtage und ein gutes, friedliches neues Jahr.

Herzlichst, Ihr

Helmut Knurbein

Foto: Stadt Meppen

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen