Connect with us

Lingen

Wertstofftonne löst gelben Sack ab

Veröffentlicht vor

am

(v. l.) Dennis Perterich, Prokurist bei Remondis Werlte, Timo Kötting, Geschäftsführer bei Remondis Werlte, Landrat Marc-André Burgdorf, Betriebsausschussvorsitzender Franz-Josef Evers und Heinz Bökers, Betriebsleiter des AWB, präsentieren die neuen Wertstofftonnen. (Foto: Landkreis Emsland)

Meppen. Lange erwartet, ist sie nun da: Ab Mittwoch, 6. Oktober, kommt die Wertstofftonne in alle Haushalte im Emsland. „Mit der Verteilung der ersten Wertstofftonnen läutet der Landkreis Emsland zusammen mit der Firma Remondis das Ende des gelben Sackes im Gebiet des Landkreises Emsland ein“, sagt Landrat Marc-André Burgdorf. Ab dem 3. Januar 2022 erfolgt die Sammlung der Wertstoffe nicht mehr über den gelben Sack, sondern ausschließlich über die neuen Wertstofftonnen.

„Damit haben die dünnen und leicht reißenden gelben Säcke ausgedient. Die neuen festen Behälter schützen bei Wind vor Verwehung und auch vor dem Zugriff durch Nager und Vögel. Die neuen Behälter sind ein echter Servicegewinn für die emsländischen Bürgerinnen und Bürger“, so Burgdorf.

Gemeinsam mit Timo Kötting, Geschäftsführer Remondis Werlte, Dennis Perterich, Prokurist Remondis Werlte, Michael Schneider, verantwortlich für die Pressearbeit von Remondis, Franz-Josef Evers, Vorsitzender des Betriebsausschusses des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) Landkreis Emsland, dem zuständigen Dezernenten Dirk Kopmeyer und Heinz Bökers, Betriebsleiter des AWB, informierte Burgdorf im Meppener Kreishaus über die bevorstehende Änderung bei der Müllentsorgung.

„Neben dem Servicegewinn und dem Schutz vor umherfliegenden Verpackungsmüll auf den Straßen, wird mit der gleichzeitigen Erfassung weiterer Wertstoffe aus Kunststoff und Metall ein zusätzlicher Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz geleistet. In der Prognose erwarten wir, dass künftig etwa 3.150 t Wertstoffe zusätzlich erfasst und der Verwertung zugeführt werden können“, erläutert Kopmeyer.

Maximal 1,6 t CO2 können durch eine Tonne gesammelten und später recycelten Plastikmüll eingespart werden. „Der Landkreis Emsland hat den Anspruch, eine gute Klimabilanz vorzuweisen. Er ist Vorreiter bei klimafreundlichen Lösungen“, betont Evers, der darauf hinweist, dass auch die Bundesregierung gefragt ist, entsprechende gesetzliche Regelungen beispielsweise zur Verpackungsreduzierung und Rohstoffeffizienz zu verabschieden.

Remondis übernimmt im Auftrag der Dualen Systeme die Aufstellung der Tonnen, die bis zum Jahreswechsel abgeschlossen sein soll, und die Leerung der Wertstofftonnen ab Januar 2022. Der Landkreis Emsland hatte zuvor die Umstellung der Sammlung der Verpackungsabfälle vom gelben Sack auf die Tonne mit den Dualen Systemen abgestimmt und die gemeinsame Erfassung von stoffgleichen Nichtverpackungen ab Januar 2022 aus Haushaltungen vereinbart.

„In die Wertstofftonne gehört künftig der Verpackungsmüll, der bisher im gelben Sack landete“, erläutert AWB-Betriebsleiter Bökers. „Darüber hinaus können aber auch andere Wertstoffe aus Kunststoff und Metall über die Tonne entsorgt werden, wie zum Beispiel Töpfe, Pfannen, oder Schüsseln und Kinderspielzeug aus Plastik“, führt er weiter aus.

Jeder Haushalt wird in der Größe und Anzahl vergleichbar der Papiertonne mit einer Wertstofftonne ausgestattet. Verfügbare Behältergrößen sind 240 Liter und für größere Wohnanlagen 1.100 Liter. Die Leerung erfolgt, wie bei der Papiertonne, im 4-wöchentlichen Rhythmus.

Die neuen Behälter mit grauem Korpus und gelbem Deckel erhalten jeweils einen Adressaufkleber und einen Barcode zur Wiedererkennung. Auf dem Deckel finden sich ein großer Aufkleber mit Hinweisen zu den zugelassenen Wertstoffen und nicht zugelassenen Fremdstoffen, sowie die Servicetelefonnummer des Unternehmens Remondis.

Die Leerungstermine für die Wertstofftonnen werden auf dem Abfuhrkalender des AWB nachzulesen sein. Bis Ende dieses Jahres gilt das bisherige Sammelsystem mit dem gelben Sack. Dafür werden seitens des Unternehmens bis in den Dezember gelbe Säcke herausgegeben. Die bekannten Ausgabestellen wie die Kommunen, Kreisverwaltung und Wertstoffhöfe bleiben so lange erhalten.

Im Internet sind auf der Kampagnenseite der Dualen Systeme www.mülltrennung-wirkt.de und auf der Homepage des Abfallwirtschaftsbetriebs www.awb-emsland.de ergänzende Informationen abzurufen.

Bei Fragen zur Verteilung der Tonnen steht die Firma Remondis unter der Telefonnummer 0800/1223255 sowie per E-Mail unter wertstofftonne-emsland@remondis.de für Fragen zur Verfügung.

Facebook Notice for EU! You need to login to view and post FB Comments!

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Advertisement
Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisement

Folge uns auf Twitter

Unser neustes Youtube Video:

Meistgelesene Artikel: