Connect with us
alternativer_text

Meppen

Meppen – Kultusminister Grant Hendrik Tonne zu Gast im Ratssaal

Fabian Brand

Veröffentlicht vor

am

Kultusminister Grant Hendrik Tonne übergibt die Fördermittel an Bürgermeister Helmut Knurbein. (Foto: Stadt Meppen)

Meppen. Die Anne-Frank-Schule sowie die Kardinal-von-Galen-Schule erhalten Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule von insgesamt 187.307,75 Euro. Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne ließ es sich nicht nehmen und schaute persönlich in unserer Kreisstadt vorbei, um die Förderbescheide zu übergeben.

Bürgermeister Helmut Knurbein begrüßte den Politiker im Beisein von Vertretern der Schulen und der Stadtratsfraktionen im Ratssaal. „Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft ist eine der Herausforderungen, aber auch Chance unserer Zeit. Gegenwärtig führt uns dies auch die Corona-Krise vor Augen. Hier war und ist uns der technische Fortschritt mit seiner unglaublichen Dynamik eine große Hilfe. Für meine Generation ist der digitale Wandel seit Kindertagen immens, für unseren Nachwuchs nahezu selbstverständlich. Umso wichtiger ist es, die Digitalisierung auch in unseren Schulen voranzutreiben und den Schülern eine umfassende Medienkompetenz zu vermitteln“, betonte der Rathauschef.

Die Meppener Schulen sind da bereits auf einem sehr guten Weg: So wurde dieses Thema im Schulentwicklungsplan Anfang 2018 berücksichtigt. Viele Klassenräume in den Meppener Oberschulen verfügen, mit Unterstützung eines Förderprogramms des Landkreises Emsland, bereits über interaktive Whiteboards; die dritten und vierten Klassen der Grundschulen wurden aus Eigenmitteln mit Tablets ausgestattet.

Eine Voraussetzung für die Beantragung von Mitteln aus dem DigitalPakt Schule ist ein Medienentwicklungsplan, mit dem Schulen in Abstimmung mit dem Schulträger den Einsatz von Medien in Schulen planen und die dafür erforderlichen Voraussetzungen beschreiben. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbüro Dr. Garbe, Lexis & von Berlepsch in einem mehrmonatigen Prozess und unter Durchführung mehrerer Workshops mit den Schulen erarbeitet. Inhalte sind unter anderem Pädagogische Erfordernisse, ein Ausstattungskonzept sowie die Infrastruktur.

Dieser kommen insbesondere die jüngst bewilligten Fördermittel zugute, wie Bürgermeister Knurbein erklärte: „Was nützt die beste Ausstattung, wenn die Grundlagen fehlen, wie zum Beispiel die erforderliche Infrastruktur. So gilt es, alles in den Blick zu nehmen – von der LAN und WLAN-Verbindung, über die technischen Mittel bis zum Betrieb und zur Wartung der verschiedenen Endgeräte.“ Die Stadt Meppen freue sich aber nicht nur über die Förderbescheide, sondern auch über das persönliche Erscheinen des Kultusministers. Dies zum Anlass nehmend trug Grant Hendrik Tonne sich im Anschluss in das Goldene Buch der Stadt Meppen ein.

Grant Hendrik Tonne trug sich in das Goldene Buch der Stadt Meppen ein. (Foto: Stadt Meppen)

 

Ihr Reporter für Veranstaltungen, Lokales und Sofort-NEWS im Emsland. Mitglied im Bundesverband Deutscher Pressefotografen (BDP). Wir berichten tagesaktuell und fast 24 Stunden am Tag.

Hier Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen